Kimbo ist vermittelt

Bilder von Dezember 2015

Bilder von Februar 2015


in der PS am warmen Kamin


am ersten Abend

update 28.08.2017: Kimbo hat mit seinem Frauchen und Nicole Amy die 2. und Zen in ihrem Zuhause besucht. Es hat allen sehr gut gefallen und es gibt bestimmt eine Wiederholung :-)

update 17.04.2017: Kimbo hat die Kastration gut überstanden. Allerdings muss er einen Kragen tragen, da er an die Naht gegangen ist. Bisher hatte Kimbo einen Hormonchip für 1 Jahr, der deutlich länger anhielt. Es ist sehr erstaunlich, wie unterschiedlich der Chip bei den Rüden wirkt. Jetzt wurden Nägel mit Köpfen gemacht. An deser Stelle: gute Besserung an Kimbo. Davor durfte er noch einige Zeit mit Pinky verbringen, die nun bei den Eltern von Kimbos Frauchen lebt und ihn somit regelmäßig besuchen wird.

update 15.05.2016: Kimbo war kurzzeitig Zweithund. Die kleine Sissy durfte bis zu ihrem Umzug ins neue Zuhause bei ihm wohnen :-)

update 31.12.2015: Neues von Kimbo

Unser erstes Jahr

Kimbo ist zu einem wunderbaren Junghund herangewachsen! Gerne schauen wir uns über Bilder diese schnell vorbeirasende Zeit zwischen Welpe und Junghund an! Zum Glück bleibt unser Täubchen wohl ein kleiner Tollpatsch! Er bringt uns täglich zum Lachen mit seinen schlitzbübigen Aktionen! Verziehen wird alles, den Kimbo hat den 'ich-hab-doch nichts Schlimmes gemacht-Blick' perfektioniert!! Weiterhin üben wir an der Kommunikation mit unserem Täubchen! Zu Hause sind wir ein eingespieltes Team! Nur vor der Tür haben wir noch einige Hürden  zu bewältigen! Wir werden weiter berichten! Wir danken auch nochmal an einer schönen SOS-Dalmatinerrettungs-Wanderung / Jahrestreffen teilgenommen zu haben!

Wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit!

 


update 16.08.2015: Grüße aus Sylt von Kimbo


update 08.04.2015: Kimbo schickt Ostergrüße

update 26.03.2015: Neue Nachrichten von Kimbo

Ganze 2 Monate ist es nun her , dass wir unser Täubchen " Kimbo" bei Doreen abgeholt haben. Kimbo war kleiner als wir es gedacht hatten von den Fotos, ein süßer Fritz der unter seinem Pflegefreund Aaron stehen könnte! Waren aber sofort verzaubert von ihm, wenn er uns mit seinem grünen und blauem Auge anblickte und auch gar nicht scheu die Nähe zu uns suchte. Pflegemama Doreen viel es sehr schwer ihren kleinen Schützling gehen zu lassen  Klein Kimbo ging aber tapfer mit uns mit und wir waren abends dann schon in seinem neuen zu Hause, dass gleich erkundet wurde. Kimbo ist von Geburt an taub, wir waren aber gleich erstaunt wie wenig umgewöhnung wir dafür brauchten (hatten vorher 15 Jahre einen hörenden Dalmi). Natürlich reden und rufen wir oftmals nach ihm , obwohl wir wissen , dass dies nichts nützt, aber oft blickt er uns liebevoll an und erträgt das " luftgeplapper". Zu Hause ist es für uns ganz normal. Kommandos erfolgen mit Handzeichen ,Sitz , Platz, Pfote, bleib, alles kein Thema. Nur wirklich " Nein" als Abrufkommando haben wir nicht, denn geschickter Weise wird man dann nicht mehr angeschaut und kann dem Kommando entgehen. Dank eines Buchtipps über einen Tauben Dalmi, kamen wir zur Wasserspritze. D.d. So ein Wasserbestäuber für Blumen. Wunderbar um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, den anspritzen mit Wasser ist doof laut Kimbo. Mehr Sorgen bereitet uns das draußen frei laufen. Zu diesem Zwecke arbeitetet wir direkt mit einem Hundetrainer zusammen bzw. sind weiterhin im Hundetraining. Wir üben, dass Kimbo immer den Blickkontakt zu uns sucht und wir ihn dann zurückrufen und belohnen. Natürlich geht dies nur auf sicheren Grünen Flächen die wir weit überblicken können. Wenn seine Hundefreundin Emmi dabei ist , fällt es uns noch einfacher, weil Kimbo dann Emmi folgt und diese wunderbar auf Kommandos hört. Demnächst beginnen wir aber zusätzlich das Training mit einem Vibrationshalsband, um auch einen spontanen Abruf z.b. Bei Gefahr zu haben. Wir werden weiter berichten.... Frank, Ivonne & Kimbo


update 05.01.2015: Kimbo hat seine Familie gefunden. Kimbo ist am Samstag in sein neues Zuhause gezogen.

Hier die ersten Bilder


das Wichtigste: "meine" Küche :-)

16.12.2014: Kimbo sucht immer noch seine Familie. Es gibt nicht viel neues zu berichten, ausser das er gelernt hat Flaschen auf zu drehen ! Insgesamt ist er sehr lernwillig und möchte das Leben kennen lernen.


hier sieht man gut die Größe zu Lilli


Naja, an den Ohren arbeiten wir noch!


und alle zusammen

23.11.2014: Kimbo ist ein im August 2014 geborener, weiß-brauner Dalmatinerrüde. Kimbo wurde von einer Familie unüberlegt angeschafft und bereits 3 Tage später an uns übergeben. Grund war nicht die Taubheit, sondern das er das Kleinkind umrannte und dieses dann Angst vor ihm hatte. Kimbo ist ein typischer Welpe, neugierig, verspielt, offen für neues, draufgängerisch. Unsere liebe Doreen hatte sich nach dem Anruf der Familie bei uns sofort ins Auto gesetzt und ihn abgeholt. Er fährt gut Auto, ist Nachtsüber sauber, tagsüber bedingt. Lilli und Aaron die Hunde der Pflegestelle waren nicht super begeistert von ihm, sie wussten wohl was kommt: ein kleiner „Stressbolzen“. Kimbo probiert gerade seine Zähne an Doreen aus, übt sich im Grinsen und sucht eine aufgeweckte, agile Familie, die sich nicht an seiner Taubheit stört, Zeit hat und mit ihm arbeiten möchte.

Kimbo ist in 32584 Löhne zu finden.

Kimbo würde sich über ein Spendenpaket freuen, wer gerne ein Päckchen packen mag, mit Geschirr, Futter, Spielzeug für Kimbo möge sich bitte bei uns melden. Danke an alle die Helfen wollen - "Päckchengeber" ist gefunden :-)


der Versuch des Grinsens