Luna die 4. ist auf einer Pflegestelle

Bilder aus Deutschland








Bilder aus Granada






 

 

 

 

 


 

Luna die 4. weiß-schwarze, am 11.11.2012 geborene, kastrierte Dalmatinerhündin

auf einer Pflegestelle mit Option auf Übernahme

update 14.01.2018: Luna ist heute zu unserer Paula die 5. gezogen. Wenn alles klappt, hat sie dort ihr neues Zuhause gefunden. Bitte alle Daumen und Pfoten drücken, dass sie endlich in ihrem Zuhause angekommen ist. Wir werden weiter berichten.

update 26.12.2017: Luna wird leider zm Notfall. Ihre derzeitige Besitzerin hat eine Frist gesetzt: Luna muss bis Mitte Januar ausgezogen sein. Daher sucht sie dringend ein neues Zuhause oder ggf. auch eine Pflegestelle mit Option auf Übernahme. Wer sucht nicht den bereits perfekten Hund, sondern möchte sich die Ziele gemeinsam mit Luna erarbeiten?

update 30.11.2017: Luna sucht wieder nach einem neuen Zuhause. Leider hat sich Lunas neues Frauchen selber überschätzt. Trotz unserer täglichen Hilfe, Ratschläge etc. und Valérie, die 2x hingefahren ist, muss sie sich eingestehen, dass sie der Situation nicht gerecht wird und es besser ist, Luna wieder abzugeben. Luna kann bis zur Vermittlung dort bleiben und sucht daher direkt von ihr aus (Erfurt) ein neues Zuhause.

Luna zeigt sich gelehrig, aufmerksam und ist eine ganz tolle Hündin. Sie kann Sitz, auf dem Platz bleiben, lernt gerade Platz zu machen, lässt sich problemlos überall anfassen und akzeptiert sehr gut die ihr gesetzten Grenzen.

Gleichzeitig hat sie in ihrem bisherigen Leben nicht viel gelernt und somit einige Defizite. Hier hat sie noch entsprechend Nachholbedarf. Hierzu gehört die Leinenführigkeit, ihr Verhalten an der Leine anderen Hunden, aber auch Menschen gegenüber. Diese werden auch einmal angebellt. Falls sie sich aufregt, lässt sie sich allerdings von ihrem Halter sehr schnell korrigieren und nimmt die Führung, die man bietet, an. Leider ist ihr aktuelles Frauchen mit diesen Siuationen überfordert.

Luna bleibt auch ein wenig alleine, hat aber auch hier vereinzelt schon einmal reingepullert. Tierärztlich liegt kein Grund hierfür vor. Einige Tests lassen vermuten, dass es sehr wahrscheinlich aus Unsicherheit ist. Sie macht nichts kaputt und bellt nicht.

Luna ist auch nach Einschätzung von Valérie eine ganz tolle Hündin. Mit der entsprechenden Zeit, um mit ihr zu arbeiten, wird sie eine Traumhündin und Partnerin. Nur diese Zeit und Geduld muss man auch haben. Gleichzeitig benötigt sie eine souveräne und konsequente Führung. Dies geht nicht von heute auf morgen. Es tut uns für Luna sehr leid, aber besser jetzt, als wenn es komplett aus dem Ruder läuft.

Vorhandene Kinder sollten bereits im Teenageralter sein.

update 13.11.2017: Luna hat ein neues Zuhause gefunden und durfte heute umziehen - quasi ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. :-) Wir freuen uns schon auf die ersten Berichte und Bilder. Die Heimfahrt hat sie überwiegend entspannt verschlafen:

update 13.09.2017: Luna ist nun schon ein paar Wochen wieder zurück in der Pflegestelle. Was sich immer mehr herauskristallisiert ist, dass Luna einen Jagdtrieb hat. Eventuell war das damals der Auslöser, dass sie abgehauen ist. Auch ist sie kein Hund, der sich sofort und stark an seinen Menschen bindet. Daher sollten Lunas zukünftige Besitzer bereit sein, mit ihr zu arbeiten und auch in Kauf nehmen, dass sie wohl eine längere Zeit an der Schleppleine laufen muss. Seit ihrem Ausflug ist Luna nicht absolut stubenrein. Ab und an passiert ein Malheur in der Wohnung. Aktuell suchen wir die Ursache, um daran zu arbeiten bzw. diese zu beheben.
Ansonsten ist Luna eine anfangs zwar zurückhaltende, aber sehr nette und freundliche Hündin, die nach wie vor auf der Suche nach ihren Menschen ist. Vergangenes Wochenende hatte Luna Besuch von einer Fotografin. Wir freuen uns, über die tollen Bilder. Vielen Dank dafür!

update 15.07.2017: Luna ist wieder Zuhause!
Die Pflegestelle konnte sie heute Nachmittag sichern. Auf den ersten Blick scheint sie hungrig, müde, aber ansonsten unverletzt. Nun soll sie sich ersteinmal erholen. Wir sind sehr glücklich, dass wir sie wieder haben.
Vielen Dank an alle Helfer, das fleissige Teile etc. :-)

update 14.07.2017: Luna ist gestern am 13.07.2017 gegen 15 Uhr unserer Pflegestelle beim Einsteigen ins Auto entwischt. Passiert im Waldgebiet 29581 Gerdau bei Uelzen.

Sie wurde später da auch noch gesichtet, aber ist verschreckt weiter gelaufen. Leider gab es dann keine weitere Sichtung.

Eigentlich ist Luna nicht ängstlich. Bitte dennoch nicht versuchen, sie einzufangen, sondern uns anrufen.

update 09.07.2017: Laut Impfausweis ist Luna am 11.11.2011 geboren. Sie zeigt sich in der Pflegestelle als selbstbewusste, freundliche und verschmuste Hündin. Aktuell lebt sie mit einem Rüden - Sam - zusammen. Mit Sam kommt sie gut klar, spielt mit ihm, teilt zum Leidwesen von Sam das Sofa mit ihm und scheint sich Dalmiwohl zu fühlen. Ihre Pflegestelle berichtet:

Nachdem ich die richtigen Leckerli gefunden hab geht Luna an der Schleppleine frei. Sie hört auf ihren Namen und kommt dann auch zurück - allerdings nicht immer zügig (ich steh dann immer in den Startlöchern). Fremden gegenüber ist sie erst zurückhaltend, freut sich aber dann sehr und möchte gern gestreichelt werden. Sie ist ein in sich ruhender Hund. Im Haus nicht zu merken und dekoriert auch nichts um. Bleibt vormittags ca. 4 Std mit Sam ohne Probleme allein. Leinenführigkeit klappt noch nicht gut, wir üben weiter. Sie braucht noch viel Nähe. Eine wunderschöne, ruhige Hündin. Taille kann ich auch schon sehen. Das wird eine tolle Maus.

update 27.06.2017: Gute Nachrichten aus Spanien: Luna hat die Kastration gut überstanden. Ihre Bindehautentzündung ist ausgeheilt und sie ist komplett ausreisefertig. Luna wird am kommenden Samstag gemeinsam mit Pelusa nach Deutschland kommen und auf eine Pflegestelle in der Nähe von Hamburg ziehen. Von dort aus sucht sie dann nach einem passenden Zuhause.
Hier noch zwei aktuelle Bilder von den Beiden. Luna links bzw. hinten.

update 06.06.2017: Luna kann am 01.07. nach Deutschland kommen und sucht daher dringend nach eine Pflegestelle - gerne mit Option Übernahme. Sie wurde inzwischen einem Tierarzt vorgestellt. Sie wiegt aktuell Luna 24,3 kg. Bis auf eine Bindehautentzündung (die nun behandelt wird) ist sie gesund. Aktuell ist sie läufig und wird dann vor der Ausreise noch kastriert. Der durchgeführte Mittelmeertest war komplett negativ.
Luna bekommt regelmäßig Besuch von einem Hundetrainer, der mit ihr arbeitet und spazieren geht. Dabei zeigt sie sich verträglich mit anderen Hunden und als eifrige Schülerin.
Hier ein Video von Luna.

07.05.2017: Luna die 4. ist eine am 11.11.2012 geborene, weiß-schwarze und noch unkastrierte Dalmatinerhündin. Sie lebte mit ihrer Tochter Pelusa bisher bei ihrem Besitzer in Granada, der nun leider verstarb. Die Familie möchte die beiden Hunde nicht behalten, sondern in der Tötung abgeben. Wir suchen daher dringend eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause für Luna und ihre Tochter Pelusa.

Luna ist fremden Menschen gegenüber sehr zurückhaltend bis ängstlich. Dies liegt sicher auch daran, dass sie aktuell nicht sehr gut behandelt wird. Beide Hunde leben aktuell in einem Hinterhof, den sie nicht verlassen können. Daher kennen beide keine Leine, Halsband oder Geschirr. Sie kennen es nicht spazieren zu gehen und auch haben sie keine Kontakte zu anderen Hunden. Über die Verträglichkeit gegenüber anderen Hunden, Katzen etc. können wir daher keine Angaben machen. Vergangenen Sonntag haben Tierschützer die beiden zum ersten Mal ausgeführt. Luna hat das schon recht gut gemacht. Natürlich muss das noch geübt werden. Aktuell hat Luna aufgrund der mangelnden Bewegung leider einiges an Übergewicht.

Luna sucht hundeerfahrene Menschen, die ihr mit Geduld und Einfühlungsvermögen das Vertrauen in den Menschen wieder geben und ihr zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann.