Maya ist vermittelt

Bilder von März 2019

Bilder von September 2017

Maya genießt die Physio


Bilder aus der Pflegestelle




Bilder aus dem alten Zuhause






 

 

 

 

 


 

update 02.02.2021: Maya hat sich gemeldet und es geht ihr Altersentsprechend gut:

Schon wieder liegt ein ganzes Jahr hinter uns. Ein ganz besonderes Jahr, welches uns nicht nur älter hat werden lassen, sondern uns auf eine ganz andere Art bewiesen hat, wie wichtig Gesundheit, Familie, Freunde und der Zusammenhalt ist. Bald ist das Jahr 2020 nur noch Geschichte und es beginnt ein neues Kapitel, mit neuen Hoffnungen und neuen Chancen. Wir können von Glück sprechen, dass wir gesund sind. Maya geht es sehr gut. Sie profitierte sogar von diesem Corona - Jahr. Weil Frauchen viel zu Hause war. Ihre altbekannten Leiden (Arthrose, Spondylose und das operierte Knie) existieren nach wie vor und leider fiel aufgrund von Corona die Physiotherapie immer wieder aus. Maya wird bald 12 J. und ist eine alte Dame geworden. Lange Spaziergänge schafft sie nicht mehr so gut, sie ist insgesamt sehr langsam unterwegs, deswegen gehen wir nun öfter kleinere Spaziergänge. Aber Maya kommt gut zurecht und manchmal hat sie ihre besonders guten Momente ;-) dann hüpft sie auch noch euphorisch wie ein junges Reh durch die Gegend.
Wir wünschen allen Hunden und auch den Menschen ein gesundes neues Jahr 2021!

update 23.07.2020: Maya musste sich Anfang des Jahres einer Kreuzbandoperation unterziehen. Ihre Familie berichtet:

Maya hatte in den letzten Wochen, Monaten immer mehr Probleme mit ihrem linken Knie. Wir haben alles ausgeschöpft und versucht, was möglich war. Ob Schmerzmittel, Physiotherapie oder Tierheilpraxis, letztendlich hat nichts angeschlagen. Sodass Maya, aufgrund ihres schon vorgeschädigten Arthrosebedingten Knie und letztendlich einem Kreuzbandriss operiert werden musste. Die Tierklinik Duisburg Asterlagen bestätigte nach mehreren Röntgenbildern den Kreuzbandriss und empfahl zu einer Operation mit der sogenannten TTA Methode. Zum Glück, hat Maya die Narkose gut überstanden und konnte nach der Operation, noch am selben Tag wieder nach Hause kommen. Mit viel Ruhe, Zeit, Wärme und Liebe konnte sie langsam aber sicher genesen. Das Laufen fiel ihr zunächst noch schwer, sie konnte das Bein jedoch schon von Anfang an leicht benutzen. Mit jedem Tag, der verging, konnte man den Heilungsprozess erkennen. Nach einem Kontrollröntgen, bestätigten die Tierärzte, den perfekten Sitz der Platte am Knie. Jedoch musste sie nochmals Antibiotika einnehmen, da das Knie immer noch etwas dicker war, als das andere. Dies mag vermutlich auch an der Arthrose liegen.

Heute geht es ihr endlich wieder gut. Sie läuft, rennt und hüpft wieder "fast" problemlos. Ich bin überglücklich und hoffe sehr, dass sie noch lange gesund bleibt. Physiotherapie bekommt Maya weiterhin, aufgrund ihrer Spondylose und Arthrose. Im Großen und Ganzem ist alles prima verlaufen:-)  Maya ist eben hart im Nehmen und eine Kämpferin mit Herz. Der beste Hund, den man sich wünschen kann!

update 24.03.2020: Nicht so schöne Nachricht von Maya

Maya geht es nicht ganz so gut. Sie hat mit einem Knie Probleme. Ihre Besitzerin hat schon viel probiert, aber noch nicht das richtige gefunden. Zur Physio geht sie regelmäßig.

update 19.05.2019: Maya hat sich gemeldet und es freut uns, das es ihr gut geht:

Mittlerweile sind nun 1,5 Jahre vergangen, wie die Zeit verfliegt. Auch der Umzug in unsere neue Wohnung ist nun 10 Monate her. Wir haben uns beide sehr gut eingelebt und profitieren von der schönen direkten Lage am Park. Durch die konsequente Ernährungsumstellung und Bewegung, hat Maya mittlerweile ihr Idealgewicht erreicht. Sie wiegt aktuell 28kg, als ich sie vor 1,5 Jahren abgeholt habe, hatte sie 39kg. Sie ist und bleibt trotzdem ein "kleines liebes Fressmonster", fressen ist eines ihrer Lieblingsbeschäftigung, auch das Kauen wird in der Regel total überbewertet. Jede Gelegenheit wird erkundet, wenn Frauchen in die Küche geht oder sie etwas draußen in den Sträuchern findet. Morgens ist das erste was sie möchte, ihr Frühstück. Maya scheint es durch die Gewichtsabnahme besser zu gehen, was ihre Ausdauer und Beweglichkeit angeht. Die Arthrose und Spondylose ist mal mehr und mal weniger bemerkbar und wird weiterhin durch Physiotherapie bei Ninja behandelt. Maya ist mittlerweile ein Familienmitglied geworden, was wir nicht mehr missen möchten. Unternehmungen wie z,b. an den Strand nach Scheveningen, Stadtausflüge mit Cafébesuchen oder einfach nur in den Wald, macht Maya prima mit. Sie ist stets gut abrufbar und läuft ganz selten an der Leine. Sie hat insgesamt ein sehr soziales Wesen und ist zu allen überaus freundlich und möchte einfach immer gerne mit dabei sein. Ich bin sehr dankbar, solch einen wunderbaren Hund "erwischt" zu haben.

Ps.: Maya hat beim Gassi gehen Dani getroffen und dabei ein Fußschlammbad genommen. (Bilder dazu)

update 24.06.2018: Valerie hat Maya besucht. Maya hat mit ihrer Arthrose und der Spondylose Probleme, muss sich erst einlaufen, dann ist sie flott unterwegs. Maya hat zu ihrer Besitzerin eine ganz tolle Bindung aufgebaut. Sie hört super gut und darf daher fast immer frei laufen.

update 09.10.2017: Mayas neue Besitzer berichten:

Maya hat den Umzug in ihr neues Zuhause gut überstanden. In den ersten Tagen merkte man ihr die Unsicherheit an, sie war insgesamt sehr vorsichtig. Dennoch war sie von Anfang an freundlich und suchte stets den Kontakt zu uns. Maya lebt bei uns als Einzelhund und darf hier unsere Prinzessin sein. Aber das hat sie auch wirklich verdient. Mittlerweile nach 4 Wochen hat sie sich schon richtig gut eingelebt. Sie ist für uns "der perfekte Hund" .  :-) Maya bewacht ihr Zuhause und bellt sobald es klingelt, sich fremde Menschen oder Geräusche dem Haus nähern. Das ist aufgrund unserer ländlichen  Wohnsituation völlig okay und nicht verkehrt. Wenn man sie anspricht reagiert sie sofort und hört auch auf zu bellen. Maya bleibt prima für mehrere Stunden alleine zuhause, ohne etwas kaputt zu machen oder zu jaulen. Sie bleibt völlig entspannt und legt sich auf ihren Platz und schläft. Egal ob Jung oder Alt alle Familienmitglieder werden kurz freundlich begrüßt. Was auch sehr schön ist und wichtig für uns war, der positive Kontakt zu Kindern. Maya zeigt sich sehr geduldig, freundlich aber auch oft eher desinteressiert kleinen Kindern gegenüber. Das größte Interesse zeigt sie tatsächlich uns ( Ihrem Frauchen & Herrchen). Maya möchte immer gern in unserer Nähe sein. Sie liebt es gestreichelt und verwöhnt zu werden. Bereits nach dem 2. Tag lief sie ohne Leine und ist bis heute sehr gut abrufbar. Beim Spaziergang läuft sie nie weiter als 5-6 m entfernt von uns und schaut immer ob ihre " Herde " zusammen ist, auch wenn wir mit mehreren Hundefreunden unterwegs sind. Zu anderen Hunden ist sie allgemein freundlich bzw eher reserviert, meist entscheidet die Sympathie. Und wenn ihr eine Hundenase nicht passt, dann zeigt sie das einmal klipp und klar mit einem lauten Bellen und davonweisen, um ihren Standpunkt festzusetzen. Bislang hat sie niemals ein aggressives Verhalten gezeigt, auch nicht bei Dingen, die sie nicht gerne mag. Zum Beipiel das Ohren reinigen oder auf die Waage stellen. Dann versucht sie eher zu flüchten. Beim Fressen ist sie sehr gierig und würde wahrscheinlich, wenn sie könnte, den ganzen Tag etwas zwischen die Zähne bekommen. Aber auch da haben wir erste Erfolge, denn sie hat bereits 3,5 kg an Gewicht abgenommen. Viel Bewegung und ein fester Ernährungsplan tun ihr sichtlich gut. Denn körperlich ist sie (für ihr Alter) richtig fit! Sie ist bereits eine kurze Strecke mit dem Fahrrad mitgelaufen und rennt gerne im Wald oder Sand umher. Man merkt ihr trotzdem an, dass sie aus einer liegenden Position schwerer hoch kommt. Auch das "Sitz machen" läuft nicht rund und geschmeidig ab. Wir hatten auch schon Besuch von der Tierheilpraxis Xanten und wollen dies auch gerne weiterhin verfolgen, solange es ihr eben hilft und gut tut. Wir haben unsere Maya schon ganz doll in unser Herz geschlossen und geben sie nicht mehr her.

update 13.08.2017: Maya hat ein neues Zuhause gefunden und durfte am Freitag umziehen.

update 20.07.2017: Es gibt weitere ganz tolle Bilder von Maya, die wir nicht vorenthalten wollen. :-)

update 09.07.2017: Eigentlich hofften wir ein positives Update, nämlich die Vermittlung posten zu können, aber dem ist leider nicht so. Maya sucht dringend ein endgültiges Zuhause. Mayas Pflegestelle hat vom Vermieter die Drohung der Kündigung erhalten. Trotzdem möchte die Pflegestelle vermeiden, dass sie wiederrum in eine andere Pflegestelle ziehen muss. Maya stört einen neuen Mitmieter. Wie die Dalmatiner so sind kommentiert sie gerne, nicht nur Besuch im Hausflur, sondern auch ansonsten ist sie kommunikativ und erzählt viel.
Maya ist seit Anfang Juni bei der Tierheilpraxis Xanten in Behandlung. Sie hat einige Blockaden, Verspannungen. Ihr bekommen die Behandlungen mit Massage, Laser sehr gut und ihr Laufbild hat sich schon verbessert. Maya darf auch gerne Einzelhund sein, aber wir lassen die Pflegestelle berichten:

Maya hat sich in den letzten Wochen von ihrer Besten Seiten gezeigt. Bei mir lebt Maya mit einem Deutsch Kurzhaar Rüden zusammen, an dem Sie sich zwar orientiert, aber Maya könnte auch als Einzelhund vermittelt werden. Im Haus ist Maya eine sehr angenehme Hündin, die das Telefon, wenn es klingelt kommentiert und auch den morgendlichen Wecker. Maya schlägt an wenn es an der Türe klingelt oder jemand ums und durch das Haus läuft, der da nicht hingehört, spricht man Sie jedoch an hört Maya direkt auf. Vor Alltagsgeräuschen, lässt sich Maya nicht aus der Ruhe bringen, wenn man den Staubsauger schwingt, muss man Maya schon bald den Roten Teppich ausrollen, damit sie diesem ausweicht, denn da wo Maya liegt, da liegt Sie. Das Fressverhalten ist deutlich besser geworden, Maya schlingt nicht mehr so und frisst nun deutlich langsamer. Beim Spazierengehen, läuft Maya sehr gut ohne Leine mit, hört auf Zuruf sehr gut und kommt auch direkt. Mit Maya kann man am Fahrrad fahren, Joggen gehen, aber auch Inliner fahren, dabei sollte Sie jedoch ihr Tempo selbst bestimmen können. Mit anderen Hunden hat Maya draußen beim Spazierengehen überhaupt keine Probleme, Streitigkeiten geht Sie aus dem Weg. Auch in der Wohnung lässt Sie Besucherhunde kommen ohne Streit zu suchen.

Kinder findet Maya ganz toll, egal ob Babys, Kleinkinder oder Teenager. Maya sucht den Kontakt zu Kindern und möchte mit diesen auch gerne Spielen, bei einem Besuch im Kindergarten, konnte Maya zeigen wie gut Sie mit Kindern kann, aber auch mit Kindern aus der Familie und im Freundeskreis.

Maya hat den Kontakt auch zu Pferden kennengelernt und könnte auch als Begleithund am Pferd vermittelt werden, denn diesen zeigt Sie keine Aggressionen gegenüber und auch keine Angst und auch Jagen möchte Sie diese nicht.

Die Physiotherapie hat bei Maya sehr gut angeschlagen und sollte ca. alle 4 Wochen bei behalten werden.

Alles in einem ist Maya eine ganz tolle Hündin, die es verdient hat eine Chance auf Ihre eigene Familie zu bekommen. Auch Kuscheln tut Maya gerne und bleibt aber auch ein paar Stunden ohne Probleme allein und auch Autofahren ist für Maya kein Problem.


Ingo Engelhardt von f8-fotography - Ingo Engelhardt hat uns ganz tolle Bilder von Maya zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

update 30.05.2017: Maya ist erst laut EU Heimtierausweis 2009 geboren. Maya hat den Wechsel gut verkraftet und lebt auf. Sie ist wie beschrieben: aufgeschlossen gegenüber Menschen und anderen Tieren. Sie braucht zwar Konsequenz, sonst nimmt sie sich Freiheiten heraus. Hierzu gehört z.B. schlafen, wo man möchte -> sprich Couch, Bett, essen suchen. Maya hat immer Hunger und frisst gierig.
Ansonsten ist sie auch Anfänger tauglich, da sie alles mit macht. Sie geht mit ihren Menschen überall hin, auch schwimmen. Negatives gibt es bei ihr nicht wirklich zu berichten, außer das sie beim Tierarztbesuch Panik hatte.
Wir wollten sie röntgen lassen, da sie sich erst einlaufen muss. Dies wäre ohne Narkose nicht möglich gewesen. Die Tierärztin hatte nach der Untersuchung eher den Verdacht einer Verspannung bzw. Blockade. Aktuell suchen wir daher einen Tierheilpraktiker, der sie sich anschaut.

update 18.05.2017: Leider hat es in der Pflegestelle nicht geklappt. Dies lag allerdings nicht an Maya, sondern an den Menschen. Daher ist Maya heute in eine neue Pflegestelle gezogen. Hier gibt es bisher keinerlei Probleme.

update 13.05.2017: Nachdem uns der Besitzer von Maya mitteilte, dass Maya nur bis Freitag den 12.05. einen Platz in der Pension hat, war etwas Eile geboten. Doch es gab Bewerber für eine Pflegestelle mit Option auf Übernahme. Zum Glück klappte es, alles zu organisieren und so konnte Maya am Freitag umziehen. Nun soll sich Maya ersteinmal eingewöhnen. Wir werden weiter berichten.

08.05.2017: Maya ist eine ca. 2008 geborene, weiß-schwarze und kastrierte Dalmatinerhündin. Bis Maya 2010 zu ihren jetzigen Besitzern kam, lebte sie auf Malta. Maya ist eine freundliche Hündin, die aufgeweckt und neugierig durch ihr Leben geht. Sie hat eine solide Grunderziehung, ist noch fit, sportlich und bewegungsfreundig.
Lange Spaziergänge tun ihr genauso gut, wie anschließend stundenlang in der Nähe von Herrchen und Frauchenzu dösen. Als Familienhund hat Maya gelernt, ihren Platz in der Familie einzunehmen. Kinder ab 6 Jahre kennt sie und verhält sich ihnen gegenüber stets einwandfrei.
Maya kann problemlos stundenweise alleine bleiben und lässt dabei das Mobiliar unangetastet. Sie bellt selten, dann aber kräftig. Zum Beispiel, wenn sich ihr Unbekannte dem Grundstück nähern oder es an der Tür klingelt. Gäste werden dann aber ausschließlich freundlich und mit einem Schwanzwedeln begrüßt. Maya liebt es, ausgiebig gekrault und gestreichelt zu werden, in der Sonne zu dösen oder ihrem Rudel einfach nur zuzuschauen.
Anderen Hunden und Katzen gegenüber zeigt sie sich freundlich und zurückhaltend.

Maya sucht wegen Trennung der Besitzer eine Pflegestelle oder neues Zuhause. Aktuell ist sie in einer Hundepension in Roetgen bei Aachen untergerbracht. Hier lebt sie in einem kleinen Rudel aus 5 Hunden. Da die Pension demnächst Betriebsfereien macht sucht Maya leider sehr dringend.