Cindy ist vermittelt

Bilder von November 2017

Bild aus der Pflegestelle


Bilder aus dem alten Zuhause






 

 

 

 

 


 

update 15.12.2017: Cindy macht sich super gut in ihrem neuen Zuhause: Premiere am Sonntag: Ausflug im Wald mit Pferd und Cindy sie ist einfach toll, es hat alles super geklappt.

update 01.10.2017: Cindy ist gestern in ihr neues Zuhause nach Sachsen und zu der kleinen Hündin Peanuts gezogen.
Vor ihrem Umzug hat sie noch Higgins kennengelernt. Sie zeigte sich nicht unverträglich, sondern fand ihn toll. Sie knutschte ihn ab und er durfte sich frei bewegen. Mit Peanuts konnte sie erst nichts anfangen, aber die Fahrt und die ersten Stunden Zuhause verliefen sehr gut.

update 13.08.2017: Bei Cindy hatten wir bisher Kosten in Höhe von 353,25 Euro. Dem stehen Spenden in Höhe von 0 Euro gegenüber. Es steht jetzt noch die Kastration und das Impfen aus. Cindy wurde bei ihrem Vorbesitzer anscheinend bisher noch nie geimpft worden. Genauso wie uns von diesem kein genaues Alter angegeben werden konnte. Valérie war mit Cindy und der Pflegestelle in der Tierklinik zur Nachuntersuchung. Dabei stellte sich heraus, dass Cindy auch im Vorfeld keine erhöhten Werte der Bauchspeicheldrüse hatte. Die Tierärztin war nicht in der Lage das Labor Ergebnis zu interpretieren und hat mal einfach behandelt!

update 25.07.2017: Cindy geht es immer besser. Sie hat weder Durchfall noch Erbrechen und begleitet ihr Pflegefrauchen wieder auf gemeinsamen Joggingtouren. Hier noch ein paar aktuelle Bilder:

update 20.07.2017: Bei Cindy wurde eine Bauchspeicheldrüsenentzündung diagnostiziert, die nun behandelt wird. Die Medikamente schlagen gut an und geht es geht ihr schon besser. Hoffentlich geht es nun stetig bergauf. Wir wünschen ihr, dass sie bald ihre Menschen findet und endlich ankommen kann.

update 16.07.2017: Cindys Gesundheitszustand geht bergauf und bergab. Die Haut ist besser geworden, bis Cindy läufig geworden ist. Mit der Läufigkeit mit starken Blutungen wurde die Haut/Ohren schlechter und sie zeigte verstärkter Magenprobleme, mit Durchfall und Erbrechen. Eine Kotuntersuchung zeiget keine Giardien oder Wurmbefall. Aktuell wird noch die Bauchspeicheldrüse untersucht. Sonstige Untersuchungen beim Tierarzt verliefen ohne Befund. Cindy macht alles mit. Was Cindy nach wie vor nicht mag, sind andere Hunde. Die braucht sie einfach nicht. Wir werden weiter berichten.

update 30.05.2017: Cindy hat gezeigt, dass sie eine ganz tolle Hündin ist und sucht nun nach einem neuen Zuhause. Die Pflegestelle erzählt selber:

Wir als Pflegefamilie von Cindy haben sie als eine freundliche und liebe Hündin kennengelernt, die immer gerne mit (Ihren) Menschen zusammen sein möchte, egal ob mit dem Auto, zu Fuß oder im Haus, sie freut sich teilnehmen zu können, immer mittendrin statt nur dabei.
Autofahren macht Ihr Spaß, genauso wie lange Spaziergänge.
Cindy ist nicht verfressen und bettelt auch nicht. Sie liegt gerne im Körbchen und lässt sich dort stundenlang kraulen. Im Haus verhält sie sich ruhig, schlägt aber ab und zu an, wenn Fremde vorbei laufen, so wie es auch sein sollte.
Sie bleibt lieb stundenweise alleine, aber wartet hinter der Türe aufs Wiedersehen. Verlässt ein Familienmitglied das Haus, wird Sie etwas unsicher und weint kurze Zeit, wird aber auch merklich besser. Sie mag es, alle um sich rum zu haben. Besucher werden freundlich begrüßt. Die Grundkommandos beherrscht sie gut.
Cindy ist absolut Kinderverträglich, alle Kinder werden freundlich begrüßt und sie läßt sich gerne von Ihnen verwöhnen.
Sie geht mit Training gut an der Leine und auch an der Schleppleine, allerdings muss sie noch kontrolliert werden, wenn andere Hunde vorbeikommen. Dann hängt sie sich schon mal rein und bockt ein wenig, ist aber mit Übung schon besser geworden. Mittlerweile nur bei vereinzelten Rassen. Wenn die Sympathie stimmt geht sie artig neben dem Artgenossen her, allerdings ohne ihn eines Blickes zu würdigen.
Jogging-Runden bis 5 km läuft sie gerne mit. Jagdtrieb zeigt sie keinen, weder bei Kanninchen, Vögel oder Pferden.
Cindy ist ein perfekter Familienhund, sie liebt es betüddelt zu werden, egal ob baden, Ohren sauber machen, Pfoten abtrocknen oder in Decken einwickeln, Hauptsache Aufmerksamkeit. Man muss sie einfach Lieb haben, ein ganz toller Hund.


Aktuell befindet sich Cindy in Behandlung, da durch die Hautbiopsie einen hohen Gehalt an Malassezia pachydermatis (https://de.wikipedia.org/wiki/Malassezien-Dermatitis_des_Hundes) festgestellt wurde. Vor allem ihre Ohren sind betroffen. Diese werden dank der täglichen Reinigung schon besser. Da Cindy nicht mehr die jüngste ist und zudem noch mit der Futterumstellung zu kämpfen hat, haben wir uns entschlossen, sie homöopathisch zu behandeln. Da die Behandlung egal mit was, langwierig ist, möchten wir trotzdem versuchen ein neues Zuhause für sie zu finden. Sie hat es verdient. Ihr Leben fängt jetzt erst richtig an.



update 18.05.2017: Cindy lebt sich gut in der Pflegestelle ein. Sie zeigt sich, wie beschrieben, freundlich und verschmust. Der Tierarztbesuch verlief sehr gut. Bis auf "Ohren" und einen geröteten Bauch geht es ihr soweit gut. Hier steht noch eine Hautbiobsie aus. Dann kann sie behandelt werden. Wir werden weiter berichten.

update 13.05.2017: Cindy und Tina die 2. hatten Glück und haben gemeinsam eine Pflegestelle gefunden. Sie durften heute Abend umziehen. Cindy macht auf den ersten Blick einen ganz guten Eindruck. Um Tina machen wir uns jedoch etwas Sorgen. Nun sollen sie ersteinmal etwas ankommen und auch auf jeden Fall tierärztlich untersucht werden. Wir werden weiter berichten.

09.05.2017: Cindy ist eine 2007 geborene, weiß-braune und unkastrierte Dalmatinerhündin. Cindy lebt aktuell mit Tina der 2. zusammen und wird als eine freundliche Hündin beschrieben.
Sie kennt einige Grundkommandos und bleibt auch einige Stunden mit Tina brav alleine Zuhause. Wobei die Hunde in dieser Zeit freien Zugang in den Garten haben. Mit anderen Hunden ist Cindy verträglich und auch Kinder im Alter von 2,5 Jahren kennt sie. Katzen hingegen mag sie nicht. Cindy fährt entspannt und gelassen im Auto mit.

Cindy und Tina suchen wegen Trennung dringend bis zum 15.05. eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause. Schön wäre, wenn beide zusammen bleiben können, da sie vom Welpenalter an gemeinsam aufgewachsen sind. Im Notfall würden wir sie aber auch trennen.