Inoha

Inoha, Dalmatinerhündin, weiß-schwarz, kastriert, geb. 15.06.16

Inoha - Punkt für Punkt ein toller Hund!

Reinrassig, jung, bildhübsch und total lieb: Eigentlich kann man es nicht verstehen, dass überhaupt jemand so einen Hund loswerden will. Andererseits haben wir im Tierheim schon so viel erlebt, dass wir uns über gar nichts mehr wundern… Immerhin wissen wir ja aus eigener Erfahrung, was für Schätze in unseren Zwingern zu finden sind - achtlos wie Müll weggeworfen, und dennoch reinste Rohdiamanten…

Nun wartet Inoha sehnsüchtig darauf, dass jemand ihren Wert erkennt. Bewundert wurde sie bisher schon ausgiebig, aber bis jetzt war noch niemand dabei, der ihr wirklich ein liebevolles Plätzchen auf Lebenszeit angeboten hätte.

Wie schon erwähnt, ist Inoha charakterlich absolut lieb. Sie ist freundlich zu jedermann, nicht ängstlich oder zurückhaltend, sondern geht offenherzig auf alle Menschen zu, begrüßt sie und bietet ihre Freundschaft an. Auch mit Kindern dürfte sie keine Probleme haben. Inoha ist gutmütig, lässt alles mit sich machen und ist einfach nur glücklich, wenn sie bei ihren Menschen sein darf. Auch für Streicheleinheiten ist sie selbstverständlich immer zu haben.

Bis jetzt ist Inoha noch nicht besonders erzogen. Sie stammt aus Spanien, wo sie auf der Straße gefunden wurde. Daher wissen wir nichts über ihre Vorgeschichte. Das kleine Hundeeinmaleins muss sie daher erst noch lernen. Da sie aber jung, aufmerksam und lernwillig ist, sollte das eigentlich keine größeren Schwierigkeiten bereiten, zumal Inoha sehr verfressen und mit Futter gut zu bestechen ist. Für ein Leckerli tut sie alles. :-) Dass Sie mit einem Leckerbissen belohnt wird, wenn sie brav "Sitz" macht, hat sie in Nullkommanichts begriffen. Wir sind davon überzeugt, dass sie sehr schnell und leicht lernen würde, wenn man sich ausgiebig mit ihr beschäftigt. Ihre neuen Besitzer sollten daher Spaß am gemeinsamen Training haben, denn Inoha genießt Herausforderungen, möchte auch geistig gefordert sein und mitdenken müssen.

Auch Spaziergänge dürfen natürlich nicht zu kurz ausfallen - immerhin ist Inoha noch jung und bewegungsfreudig. Jede Wanderung macht sie begeistert und ausdauernd mit. Sie läuft dabei aber schön an der Leine und ist kein Zerrer. Mit etwas Training könnte sie zumindest zeitweise sicher auch mal ohne Leine laufen. Für den Anfang ist aber natürlich noch absolute Leinenpflicht angesagt, denn sie muss ja erst einmal die wichtigsten Kommandos lernen und sich an ihre neuen Besitzer gewöhnen.

Mit anderen Hunden versteht sich Inoha sehr gut. Sie könnte sicher auch als Zweithund leben. Nur beim Füttern müssen wir sie von den anderen trennen, da sie sonst die Näpfe ihrer Hundekollegen auch noch leer räumt. :-)

Wir könnten uns gut vorstellen, dass Inoha auch in Haus oder Wohnung versucht, alles Essbare abzugreifen, das sie finden kann. Es sollte daher erst mal nichts Fressbares in ihrer Reichweite herumliegen. Wer weiß, wie die arme Seele in ihrer Vergangenheit Hunger leiden musste? Vermutlich hing ihr Überleben davon ab, dass sie jedes Krümelchen Futter aufspüren musste…

Inoha ist ein richtiger Kumpeltyp und ein fröhlicher und sympathischer Sonnenschein, den man einfach ins Herz schließen muss. Sie liebt Menschen, ist anhänglich und glücklich, wenn sie einfach nur dabei sein darf. Sie würde alle Ausflüge mit Begeisterung mitmachen, abends mit Herrchen und Frauchen auf dem Sofa kuscheln und mit ihnen durch dick und dünn gehen. Mit einem Wort: Inoha ist ein richtiger Familienhund.

Um ihrer Bestimmung nachzugehen, fehlt ihr im Moment aber noch etwas ganz Wichtiges: nämlich eine Familie!!! Daher unser Aufruf: Wer möchte sich mit unserer lustigen Pünktchen-Lady anfreunden und sein Leben mit ihr teilen? Wer möchte Inoha ein sorgloses und angenehmes Leben bereiten?

 Kontakt:
Tierschutzverein Kronach
Ottenhof 2
96317 Kronach
Tel.: 09261/20111
e-mail: tsvkc@gmx.de
www.tierheim-kronach.de

Eintrag vom 10.04.2018

<< zurück zur Übersicht