Lino sucht ein neues Zuhause oder Pflegestelle








 

 

 

 











Lino ist ein weiß-schwarzer, am 07.03.2023 geborener, unkastrierter Dalmatinerrüde.

Er lebt aktuell in einer Hundepension in Melle.

update 05.05.2024: Lino musste die Pension in der Nähe der Besitzer verlassen und ist jetzt in der Pension in Melle untergebracht. Hier waren schon einige Hunde von uns. Seine Züchter haben ihn hingebracht und sie hätten ihn gerne mit zu sich nach Hause genommen. Aber aktuell geht es nicht. Er hat sich riesig gefreut und war ein angenehmer Beifahrer in der Box.

Anja und Silke waren mit Lino spazieren und haben sich ihn angeschaut. Sie berichteten vom ersten Eindruck:

Er war überdreht aber absolut freundlich. Er hat uns erst mal durch die Gegend gezogen , so ein kräftiger großer Kerl. Man merkt das er sich viel alleine beigebracht hat und möchte gerne sein Ding machen ...gefühlt kennt er seinen Namen nicht ...er läuft wie ein Welpe und kann sich schlecht ausbalancieren. Am Ende des Spaziergang habe ich ihm Leckerli angeboten was er Recht unwirsch genommen hat, beim zweiten gab es eine Korrektur die er sofort angenommen hat und nahm es Vorsicht.

21.04.2024: Lino hört nur auf einem Ohr. Dies schränkt ihn nicht ein.

Er wurde als Welpe angeschafft und hat den Welpenkurs im Hundesportverein durchlaufen, bis seine Besitzerin erkrankte und weniger Zeit hatte. Aus dem anhänglichen lieben Prinzen wurde ein pubertärer Jungrüde, der austestete und keine Grenzen gezeigt bekam. Fehlende Auslastung kam auch noch dazu. Letzten Endes hatte die Besitzerin vor dem knurrenden frustrierten Jungrüden Angst.
Seine Züchter, mit denen wir in Kontakt stehen, können ihn aktuell nicht aufnehmen. Sie hatten ihn besucht und genau das vorgefunden: einen unausgelasteten, frustrierten Jungrüden, der Führung annahm und sich riesig über einen Spaziergang freute, bei dem er angesprochen wurde und auch etwas tun musste. Noch ist es für Lino nicht zu spät, dass Hunde-Einmaleins zu lernen. Allerdings ist er nur etwas für erfahrene Hundehalter ohne Kinder. Durch den Hundeplatz kennt er andere Hunde und war immer verträglich. Allerdings in der aktuellen Phasen denken wir, dass wenn nur eine erwachsene erfahrene Hündin von Vorteil wäre. Ansonsten besser Einzelhund. Andere Tiere kennt er gar nicht. Er kann laut Besitzerin 2-3 Std. alleine bleiben.

Wer möchte mit dem Jungspund arbeiten und zu einem Team zusammenwachsen ?

Wer Lino ein Zuhause oder eine Pflegestelle geben möchte, der wende sich an:

SOS-Dalmatinerrettung

Nicole Breitholz
Tel. 02683 947676 oder 0173 2036055

info@sos-dalmatinerrettung.de
www.sos-dalmatinerrettung.de

Bitte lesen sie auf der Vermittlungsablaufseite den Ablauf und die Bedingungen einer Vermittlung bzw. für eine Pflegestelle durch. Danke.