Sam der 5. ist vermittelt

Bilder aus der Pflegestelle

Auf dem Weg in die Pflegestelle

So wurde er uns gemeldet

 

 

 

 

 

 











update 24.01.2021: Sam hat sein neues Zuhause gefunden. Er ist wegen seines Untergewichtes noch beim Tierarzt in Behandlung, aber er ist nicht mehr weg zu denken. Natürlich hat ein Leben mit nur ein bisschen Erziehung, wenig Auslauf und Hunger seine Spuren hinterlassen.
Sam geht es sichtlich gut. Nicole war bei der Familie und hat sich selber überzeugt :-)

23.12.2020: Mitte Dezember wurde uns Sam gemeldet. Es musste dringend ein Plätzchen gefunden werden, dass örtliche Tierheim verwies an uns.
Seine Besitzerin soll ihn 2014 als Welpen erworben haben und ist kurz danach schwer erkrankt. Sam hat dadurch nicht viel kennengelernt. Im Grunde kennt er nur den Garten und seine schwer kranke, sich nicht mehr um ihn kümmern könnende Besitzerin.

Seine Besitzerin hing sehr an ihm und wollte ihn auch jetzt nicht wirklich abgeben. Sie sah nicht, wie vernachlässigt er war. Er kam nicht einmal mehr täglich in den Garten oder bekam zu Fressen.
Es bedurfte Überzeugungskunst der Freundin und des Bruders, die sich um alles kümmerten.
Die Besitzerin wird selber im Laufe der nächsten Tage einen Hospizplatz erhalten. Es ist also eine sehr traurige Geschichte - für alle Beteiligten.

Sam hat ein Plätzchen bezogen und wenn alles passt darf er bleiben. Er hat keinen Impfausweis. Er ist zudem nicht gechipt, unkastriert, nicht geimpft - das wird nun alles nach und nach nachgeholt.

In seiner Pflegestelle hat er sich schnell eingefunden, ist super lieb und freut sich, dass sein Leben jetzt beginnt.