Katy ist vermittelt
 

Bisher hatten wir Unkosten in Höhe von 624,59 Euro. Dem stehen Spenden in Höhe von
50 Euro gegenüber.
Danke an Janosch S.

Stand 24.03.2020

im neuen Zuhause

Februar

Bilder der Besitzerin/p>











Katy ist eine weiß-braune, unkastrierte am 05.10.2015 geborene Dalmatiner Mix Hündin.

 


update 05.07.2020:
Katy meldet sich regelmäßig. In Ihrer neuen Familie gibt es überhaupt keine Probleme. Nur Freilauf geht nicht. Da es ein Grundstück gibt ist das aber kein Problem.



update 24.03.2020:
Katy hat am Sonntag ihr endgültiges Zuhause gefunden. Wir danken dem Tierheim, dass es uns die Möglichkeit trotz Corona gab, Katy Bewerbern vor zu stellen. Katy hat da wir noch etwas warten mussten Herrn Higgins kennen gelernt und sie war entzückt, quickte ihm ins Ohr und er war zu ihrem Entsetzen weg :-)
Sie hat sich von jedem Problemlos anfassen lassen, stieg wie selbstverständlich ins Auto ein und zeigt in den 2 tagen im neune Zuhause keine Probleme. Auch hier Danke an das Tierheim, die so toll mit ihr gearbeitet haben.



Wir wünschen der Süßen alles Gute und hoffentlich tolle Jahre in ihrer Familie.

update 14.03.2020:
Katy hat weiterhin riesen Entwicklungssprünge getan. Sie hat mehrere Gassigänger und sie geht gerne spazieren. Mit Rüden verträgt sie sich gut, aber sie sollten sich benehmen. Zu wild rumspringen, mag sie nicht so gerne. Mit größeren Kindern kommt sie auch gut zurecht. Das Blutbild mit SDMA und Schilddrüsen Profil ist auch erfolgt und es ist  alles ohne Befund. Katy braucht eine Familie die sie führt, sonst würde sie die Führung übernehmen. Gegen eine gelassenen kastrierten Rüden ist nichts einzuwenden, wenn die Sympathien gegenseitig vorhanden sind.

für Leckerli macht sie sich auch zum Affen :-)

update 16.02.2020:
Katy hat sich in der Pension in den letzten Tagen eingelebt. Nicole hat sie gestern besucht.
Katy war die erste Woche sehr verunsichert und hat sich aufgeregt über jeden uns alles.
Sie kam gestern gleich zu Nicole, ließ sich streicheln bzw. forderte diese ein. Sie spielt gerne mit Mensch und Spielzeug. Sehr verfressen ist sie nicht, eher Wählerisch.
Spazieren gehen mag sie nicht so gern, sie ist lieber in ihrem heimischen Bereich. Daher wurde auch nicht der Versuch unternommen sie mit anderen Hunden bekannt zu machen. Zumal sie den Tag eine Nachbar Hündin bekam, die auch in Pension ist.
Katy wird noch dem Tierarzt vorgestellt werden, denn wir wollen Schilddrüse testen und er soll sie sich im allgemeinen ansehen. Ganz 100% reinrassig scheint sie nicht zu sein, obwohl ihre ehemalige Besitzerin sie von einem Bauernhof und sie als reinrassig gekauft hatten. Wir berichten über ihre Entwicklung weiter.
Sie ist wird in den richtigen Händen eine ganz tolle Hündin werden. Was jetzt schon klar ist, eine ruhiges Zuhause ohne zu viel Trubel.




update 02.02.2020:
Katy hatte zwischenzeitlich Bewerber Besuch erhalten. Leider hat es gar nicht gepasst. Da Katy wegen eines weiteren Beißvorfalles mit der Hündin der Mutter ihr Zuhause verlassen musste lebt sie seit heuet als Pensionshund in dem kleinen Tierheim in der Eifel. Sie wird von dem fachkundigen Personal und einem Hundetrainer betreut. Wir lassen sie erst einmal ankommen und berichten dann wie sie sich einlebt und die Beschreibung anpassen.

06.01.2020:
Katy wird als unsichere Hündin beschrieben, die sich sehr an ihren Menschen bindet. Sie kommt eher mit Hunde zurecht die ihr ihren Freiraum lassen. Mit Kindern ist sie überfordert, ab Teenager Alter geht es. Katy wird aufgrund Zeitmangel, aber auch abgegeben, da sie sich mit der vorhanden kleinen Hündin nicht verträgt. Aktuell leben beide getrennt, was auf lange Sicht nicht haltbar ist, zumal sie bald läufig wird.

Sie kennt Freilauf, hört da sie sich an ihre Menschen orientiert, kann die Grundkommandos, fährt im Auto mit, bleibt alleine. Als Stadthund eignet sie sich aufgrund ihrer Unsicherheit nicht.

Sie sucht so schnell wie möglich ein neues Zuhause bzw. Pflegstelle.