Charlie der 2. ist vermittelt

Unsere Kosten: 2.343,07 Euro und Spenden 508,33 Euro
Danke an Simone P., Susanne S., Joachim T., Susanne H., Jutta S.
Stand 27.10.2019
Wir hatten Charlie nach der Vermittlung mit einem Minus von 437,36 Euro abgeschlossen.

Oktober 2020

Oktober 2019

mit seinem Zweibeinigen Freund :-)

nach dem MRT

Juni 2019

Charlie liebt es zu buddeln und zu spielen.

Bilder aus Kroatien










 

update 04.10.2020: Charlie hatte Besuch von uns erhalten. Ihm geht es unverändert. Uns wurde berichtet:

Charlie der 2. ist ein ruhiger, zurückhaltender Rüde, der mit einem 10 jährige Pekinesen Rüden zusammen lebt. Er war bei der Nachkontrolle auf seinem Platz und fraß sein Trockenfutter, nachdem er uns (Meinen 10 Monate alten Hund Nils und mich) bellend begrüßt hatte.
Die Familie hilft ihm durch einen Tragegurt beim Hochkommen und unterstützen ihn dabei. Er wechselt auch die Räume um im Schlafzimmer den Platz des Pekinesen zu übernehmen. Wenn er gar nicht mehr hinten hochkommen würde, würde die Familie ihm auch einen Rolli kaufen, da er seine Geschäfte noch selbständig erledigen kann.
Die Besitzer sind trotz seines Handicaps sehr glücklich mit ihm und möchten ihn nicht missen. Sie werden weiterhin alles für ihn tun, damit es ihm gut geht.

update 03.11.2019: Charlie geht es deutlich besser. Er wird zeitlebens Probleme beim aufstehen haben. Er kann seine Hinterbeine nicht koordinieren. Wenn man ihm hilft und er läuft, dann geht es und er läuft flüssig. Ohne Schmerzmittel geht es trotzdem nicht mehr. Die Physio findet jetzt 14 tägig statt.

update 28.08.2019: Nach Rücksprache mit der Hundephysio hier benötigt Charlie um eine Chance zu bekommen, 2x wöchentlich Physio. Dies bedeutet zu weiteren Kosten für die Besitzer deutlich mehr. Charlie will Leben, er genießt sein leben, daher haben wir zugesagt eine Physio pro Woche zu bezahlen. Wir hoffen das wir ihm und auch seiner neuen Familie helfen können. Vielleicht möchte jemand eine Physio Behandlung spenden ?

update 22.08.2019: Charlies hatte am 15.08.2019 einen Termin zum MRT und CT, da die Blutauswertungen keine Auffälligkeiten ergaben. Was man in den Röntgenbilder nicht sah, war das er 5 Bandscheiben Vorfälle hat. Diese sind inoperabel. Die Nachricht war schockierend. Die Tierklinik hätte ihn mit der Diagnose sofort eingeschläfert. Seine Familie kämpft mit ihm, da er sein aktuelles Leben zu sehr genießt um sich schon daraus zu verabschieden. Er erhält jetzt regelmäßig Physio, Nahrungsergänzungen, aber auch Schmerzmittel.

Bitte helft ihm und auch uns, sonst können wir irgendwann nicht mehr so helfen wie aktuell.

update 04.08.2019: Charlies Besitzer meldeten sich am 30.07. verzweifelt, da es seit ca. 14 Tagen mit Charlie gesundheitlich rapide bergab geht. Die behandelnde Tierärztin wechselt von einem Schmerzmittel zum nächsten. Da Charlie grad mal 4 Wochen vermittelt ist, diese Entwicklung zwar nicht abzusehen war, aber wir uns in der Verantwortung sehen, auch die neue Familie nicht alleine mit den nicht gerade wenigen Tierarztkosten alleine stehen zu lassen, haben wir sie gebeten nach Lüneburg in die Tierklinik zu fahren und die Kosten tragen wir. Wir dachten vielleicht doch Bandscheibenvorfall, aber leider ist es nicht so eindeutig. Er wurde einmal Kopf gestellt von Ellbogen bis Knie durch geröntgt. Spondylose ausgeschlossen, Bandscheibenvorfall auf Röntgenbild nicht erkennbar. Da die Knie mit Flüssigkeit gefällt waren, wurden diese punktiert, Blut abgenommen und alles eingeschickt. Mitte der Woche werden die Ergebnisse vorliegen, dann wird weiter entschieden. Ein Bandscheibenvorfall ist nach wie vor nicht ausgeschlossen, aber es kann auch DM = Degenerative Myelopathie sein oder oder.

Charlie im Aufwachraum, liebe voll behandelt und das schlimmste Knie. Wir haben Röntgenbilder von Dezember 2018 und es hat sich sehr verschlimmert.

Für Charlies Besitzer die ihn abgöttich lieben und erst eine kurze Zeit mit ihm zusammen verbringen, tut es uns unendlich Leid und wir freuen uns egal wo die Reise hingeht, dass sie voll zu ihm stehen, keine Kosten scheuen. Er hat eine ganze nette Physio gefunden, die eine Schmerzbehandlung mit ihm macht. Diese Kosten tragen seine neuen Besitzer. DANKE, denn leider ist dies nicht selbstverständlich.

update 26.06.2019: Charlie wurde zwischenzeitlich nachgetestet und seine Werte haben sich verbessert. Seine Pflegestelle hat ihn so lieb gewonnen, dass er trotz der Erkrankung für immer bleiben darf. Dies hat uns sehr gefreut und wir hoffen, dass er sich endgültig erholt. Es ist leider nicht eine Spende für Charlie eingegangen. Wir hatten Unkosten von insgesamt 787,36 Euro und dem steht die Schutzgebühr in Höhe von 350 Euro entgegen.

update 28.05.2019: Wir hatten es erwartet, Charlie ist positiv auf Rickettsia getestet, zudem ist der Harnstoff und SDMA erhöht. Er bekommt Antibiotika, sowie Spezialfutter. Bitte für den Buben die Daumen drücken.

update 19.05.2019: Charlie war beim Tierarzt und hat die ersten Untersuchungen hinter sich. Er hatte Giardien im Gepäck, wird behandelt. Dann hat er Arthrose im Knie. Er bekommt hierfür Schmerzmittel. Seiner Pflegestelle macht er viel Freude. Diese Woche steht der Mittelmeertest an.


mit seinem kleinen Freund :-)

update 30.04.2019: Charlie ist gut angekommen. Er ist noch immer sehr dünn, er lahmt stellenweise und zur Untersuchung Mittelmeertest, folgt dann auch noch dieses Untersuchung, ansonsten ist er ein freundlicher Hund, der froh ist, dass er einen warmen Platz, fressen und Liebe gefunden hat. Wer weis, was der arme Kerl alles erlebt hat. Er verträgt sich bisher mit allem und jedem.

update 10.04.2019: Charlie hat eine Pflegestelle mit Option auf Übernahme gefunden und kommt gemeinsam mit Zuzu am 18.04. nach Deutschland.

24.02.2019: Charlie der 2. ist ein weiß-schwarzer, am 27.07.2010 geborener kastrierter Dalmatiner Rüde. Charlie wurde von seinem Besitzer an Bekannte gegeben, da er keine Zeit mehr für ihn hatte. Diese wollten ihn jetzt nicht mehr. Charlie wurde in einem mehr als erbärmlichen Zustand bei Gloria in Kroatien aufgenommen. Er zeigte sich aktuell mit allem verträglich und hat alle Behandlungen mit gemacht. Er hat eine gute Grunderziehung genossen, die aber aufgefrischt werden muss. Sein Blutbild ist unauffällig. Leider ist es immer noch nicht möglich einen Mittelmeertest in Kroatien zu fertigen, dieser wird erst in Deutschland gemacht werden können. Charly würde Ende April kommen. Leider gibt es keine Möglichkeit Kinder zu testen, daher kommen nur Bewerber mit Kindern ab ca. 12 Jahren in Frage.