Duque ist vermittelt

















 

update 29.01.2019: Duque hat sein Zuhause gefunden :-)

Duque hatte in der Pflegestelle leider ebenfalls mehrere epileptische Anfälle an einem Tag, mit Notdienst usw. Durch eine umfangreiche Untersuchung wurde festgestellt, dass er eine sterile Meningoencephalitis hat. Diese wurde mit entsprechende Medikamente behandelt. Er hat in kurzer Zeit sehr viel an Medikamenten, zudem in Spanien mehrmalige Entwurmungen, Simparica und ein Seresto Halsband erhalten. Von was und woher die Entzündung stammt, ob die epileptischen Anfälle mit was in Verbindung stehen etc. lässt sich nicht klären. Eine entzündete Kralle hatte er auch noch, die ist zum Glück abgeheilt.
Nicole hat Duque besucht und man merkt ihm die ganzen Wechsel an. Er braucht Zeit, um sich richtig einzuleben. Wir hoffen das Beste für den liebenswerten Kerl. Der im Übrigen super verfressen ist und durch seine Größe überall ran kommt.

update 17.12.2018: Duque hat eine Pflegestelle mit Option auf Übernahme gefunden und durfte heute umziehen. Wir werden weiter berichten.

08.12.2018: Duque ist ein weiß-schwarzer, 2011 geborener und kastrierter Dalmatinerrüde. Duque kommt ursprünglich aus Spanien. Dort lebte er in einer Familie mit Kindern, die ihn aber schweren Herzens aus finanziellen Gründen abgeben mussten.

Duque fand ein Zuhause in Deutschland. Doch leider ließ man den netten Rüden dort nicht ankommen, sondern beschloss nach einigen Stunden, dass er nicht den Vorstellungen der Familie entspricht und wieder ausziehen muss. Seither ist Duque in einer Hundepension in der Nähe von Saarlouis untergebracht. Dort lebt er in einem Rudel von 15 Hunden und Katzen, integriert in die Familie. Doch die Pension geht ab dem 20.12. in den Weihnachtsurlaub und bis dahin muss Duque ein neues Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle gefunden haben.

Duque ist mit Rüden sowie Hündinnen verträglich. Auch Katzen kennt und mag er. Etwas ältere Kinder dürfen auch in der Familie leben. Er ist ein ruhiger und sehr freundlicher Rüde, der es liebt Ball zu spielen.

Auf Mittelmeerkrankheiten ist er negativ getestet. Leider hatte nach er Ankunft in der Pension eine Art epileptischen Anfall. Er wurde schon eingehend in einer Tierklinik untersucht. Ein Befund und somit die endgültige Diagnose steht noch aus.

Duque sucht dringend ein neues Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle - gerne auch mit der Option auf Übernahme.