Maggy ist vermittelt
Bilder von April 2015


  mit Balou in der Pension

beim alten Besitzer: rechts Triene, links Maggy

 

 

 

 

 

update 20.08.2017: Maggy und Simba haben sich gemeldet:

Die zwei sind immer noch verliebt und unzertrennlich. Sind immer gerne an meiner Seite, egal was ich zu tun habe. Die beiden bereichern mein (unser) Leben und ich bin einfach glücklich, dass sie da sind.

update 09.10.2016: Hallo liebes SOS-Team, schöne Grüße aus Schwanenberg senden euch Nadine, Simba und Maggi


update 21.05.2015: Hallo liebes SOS-Team,

gestern war ich nach langer Zeit noch einmal die beiden Pünktchen bei Nadine besuchen. Ich wurde von den beiden mit einem lauten Bellen begrüßt. Beide kamen auf mich zu gerannt und Simba begrüßte mich freudig. Maggy ist etwas eigen und ist erst etwas misstrauisch. Ich wurde auch von Frauchen gewarnt, dass sie bei Fremden schon mal schnappen könnte. Ich ließ sie also erst einmal links liegen und begrüßte Simba, der hübsche Junge. Simba ist ein Gutelaune-Hund. Aus dem zu Anfangs dünnem Rippchen ist ein verschmuster, verspielter, agiler und gutgebauter Rüde geworden. Maggy sieht viel besser aus, als bei meinem letzten Besuch vor ca. 6 Monaten. Sie sieht auch viel fitter und agiler aus. Nadine meinte, dass Simba sehr schnell  seine neue Familie angenommen hat, aber Maggy wohl immer noch nicht ganz so ihren festen Platz gefunden hat. Sie ist noch sehr anhänglich und läßt Frauchen ungern2 aus ihrem Blickfeld, aber auch das ist bereits viel besser geworden. Nach einiger Zeit, die ich dort war, wurde Maggy zunehmend ruhiger, gelassener und wurde auch etwas neugierig. So wurde ich ausgiebig beschnuppert und sie kam immer wieder zu mir. Simba ließ sich mit Wonne von mir streicheln, er genießt die Aufmerksamkeit und war total gut gelaunt. Frauchen berichtete mir, dass die beiden bei Spaziergängen nicht ganz so friedlich sind. Sie pöbeln gerne andere Hunde an, jagen sehr gerne und ziehen auch gut an der Leine. Sie dürfen bei freier Bahn im Feld auch von der Leine, aber immer abwechselnd, weil sie sonst gemeinsam auf Tour gehen. Außerdem laufen sie auch schon mal gerne neben dem Fahrrad her....Mit der Familie Zuhause gibt es keine Probleme, obwohl die Futterklauerei immer wieder mal (vorallem bei Simba) vorkommt. Die Familie liebt die beiden und mit den Allürender beiden, die ja jedes Lebewesen mal an den Tag legt,  kommen sie gut zurecht. Das Pünktchenpärchen liebt sich sehr. Sie hängen ständig zusammen, spielen und toben gerne miteinander. Die Chefin im Ring ist ganz klar Maggy, die Simba ganz klar und deutlich (aber nicht böse) klar macht, wenn sie keine Lust auf Toben hat. Simba wartet dann 1 Minute ab und versucht sein Glück erneut....Die beiden zusammen harmonieren richtig gut, das ist wirklich sehr schön anzusehen. Ich persönlich glaube, dass die Familie und auch die Hunde gut miteinander harmonieren, es läuft nicht immer alles rund, aber ich sehe jedes Mal, wenn ich dort zu Besuch bin, dass sich 2-und 4-Beiner immer weiter in eine positive Richtung entwickeln und zusammen raufen.
Liebe Grüße



update 31.07.2014:
Maggy hat die Kastration sehr gut überstanden und kann endlich wieder mit ihrem Simba rum toben.

Da sich die beiden so toll verstehen, darf Maggy für immer mit Simba zusammen bleiben :-)

Kosten für Maggy 960 Euro dem stehen Spenden von 25 Euro und die Schutzgebühr gegenüber !

update 20.07.2014: Maggy wurde am Freitag kastriert. Ihr geht es soweit gut. Näheres folgt die nächsten Tage.

update 15.06.2014: Maggy ist Freitagabend zu Simba gezogen. Bei beiden klappt es super gut und wenn sich Maggy weiterhin gut benimmt und nach der Kastration, darf sie für immer bleiben :-)

update 10.05.2014: Maggy hatte Besuch von Simone erhalten. Leider im strömenden Regen, daher ohne neue Fotos. Simone war von Maggy begeistert. Maggy ist eine zierliche Dalmidame, die "Flöhe" im Hintern hat und man merkt und sieht ihr ihre 7 Jahre nicht an. Sie möchte die komplette Aufmerksamkeit für sich beanspruchen, aber bei 5 weiteren Hunden in der Familie, muss sie sich hinten anstellen, was sie auch tut. Ihre Leinenführigkeit hat sich auch schon gebessert. Maggy sollte eigentlich die nächsten Tage kastriert werden, aber sie hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und ist läufig geworden.

Maggy sucht jetzt nur noch ihre Familie. Diese sollte weiter an Leinenführigkeit und Hundebegnungen mit ihr arbeiten und auch Bewegungsfreudig sein, da Maggy keine Schlaftablette ist.

update 20.04.2014: Maggy hat sich gut eingelebt. Sie zeigt sich absolut Katzen verträglich. Mit diesen bleibt sie aktuell auch alleine in einem Zimmer, wenn Pflegestellenfrauchen mal weg muss. Mit sicheren Hunden ist sie gut verträglich, versucht sich aber in den Vordergrund zu drängeln. Mit unsicheren Hunden klappt es nicht so gut. Ihre Leinenführigkeit läßt zu wünschen übrig und sie pöbbelt an der Leine. Daran wird gearbeitet.

zum Thema wir arbeiten uns vor ;-)

update 11.04.2014: Maggy ist am Mittwoch zu Jeanette und ihrer Hundebande nach 52525 Waldfeucht in eien Hunde Pension gezogen. Maggy ist freundlich, verträglich, gut erzogen und sucht die Nähe von ihren Menschen. Für die ersten Tage macht sie sich toll.

Wir werden weiter berichten.

 

03.04.2014: Maggy, am 08.09.2006 geborene und ihre Mutter Triene am 13.04.2004 geborene, beide unkastrierte, weiß-schwarze Dalmatinerhündinnen suchen dringend bis 13.04.2014 zusammen oder einzeln ein neues Zuhause oder Pflegestelle.

Beide leben noch bei ihrem Besitzer.

Der Besitzer beschreibt die beiden Mädels wie folgt:

Triene, eine liebe, verträgliche Hündin mit Kindern, anderen Hunden, fährt gut Auto, kennt die gängigen Grundkommandos und bleibt alleine.

Maggy ist eine liebe, auch mit Kindern verträglich unsicher Hündin. Bei anderen Hunden reagiert sie unsicher aggressiv, ansonsten ist sie wie ihre Mutter gut erzogen, bleibt alleine, spielt gerne mit Bällen und Stricken, fährt Auto. Laut ihrem Besitzer (wir kennen es von so einigen Hunden, siehe Luna die 3.) braucht sie Zeit um sich an fremde Menschen zu gewöhnen. Wenn das Eis gebrochen ist, dann mag sie auch Zweibeiner, die sie nicht kennt.