Barny ist vermittelt

Bilder von März 2018

Bilder von Juni 2016

Bilder von November 2015

Bild von September 2015


Bilder von April 2015


 

Dezember 2014


beim Transport

 

update 24.04.2018: Barny´s Familie hat sich gemeldet:

Barny geht es sehr gut. Dafür hat sich leider das Rudel durch den Tod von Joe auf 3 verkleinert. Sie berichtet zudem: Barny und Jerry sind ein eingespieltes Team. Barny ist eindeutig Chef. Er ist nach wie vor sehr anhänglich, aber ich mag das sehr. Er hört gut und ist lieb zu allen anderen Hunden.

update 28.12.2016: Uns erreichten Adventsgrüße und aktuelle Bilder von Barny :-)

update 30.06.2016: Barny hatte Besuch von uns erhalten, dieser berichtet:

Barney geht es prächtig!!!! Er ist kerngesund, glücklich, ausgelastet mit langen täglichen Spaziergängen, lebt in einem netten kleinen Rudel  und ist völlig entspannt- dahin würde ich jederzeit noch einen Hund vermitteln!!! Alles gut und richtig gemacht :-)

 

update 01.2016: Im Januar musste Barny ein Teil der Rute entfernt werden, da er diese immer wieder blutig schlug. Besitzerin berichtet:

Obwohl bei Barny ja nicht mehr viel übrig ist, sind wir sehr froh es gemacht zu haben denn er hätte sie sich immer wieder verletzt, außerdem ist es super geworden als wenn es immer so gewesen wäre

update 07.12.2015: Schöne Nachrichten von Barny

Hier bei uns läuft alles prima und ich hab keine Sekunde bereut, Barny behalten zu haben. Er ist einfach nur toll. Er ist cool und souverän. Er hört super, versteht sich mit den anderen prima und hat hier so eine Art Aufpasser- und Ordnungshüterrolle übernommen, d.h. er kann Jerry, der manchmal ein bischen ungehorsam sein kann, doch ganz schön maßregeln. Barny ist sehr anhänglich, immer mit der Nase vorne an, aber nicht aufdringlich. Ich mag das. Er schmust gerne und hat immer gute Laune. Nur bei Katzen muß ich doch sehr aufpassen, die hasst er wirklich. Das Ballspielen ist nach wie vor sein liebstes Hobby und damit kann ich ihn gut auslasten. Manchmal kommt ein wenig der Einzelhund durch, denn er kann die anderen schon mal beiseite schubsen. Er steht gerne an erster Stelle. Die anderen akzeptieren das soweit, nur nicht, wenn es ums Futter geht. Barny ist verfressen und ein Schlinger, da muß ich bei stehen bleiben und aufpassen, aber egal, geht alles.


update 04.09.2015: Der gestellte Asylantrag wurde bearbeitet und genehmigt. Das Verfahren abgeschlossen mit der Erteilung des dauerhaften Bleiberechtes für Barny. :-)

Seine neue Familie schreibt:
Wir freuen uns sehr wie problemlos Barny in das Rudel aufgenommen wurde und wie toll sich Barny anpasst. Alle lieben ihn!!! Obwohl er erst knapp 3 Wochen bei uns ist und zugegebener Weise die ersten Tage anstrengend und aufregend waren, kann ich es mir ohne Barny nicht mehr vorstellen. Er ist viel ruhiger und entspannter, viel seltener so „unter Strom“ wie anfangs und auch nicht mehr ständig auf der Flucht, d.h. das Laufen an der Leine wird immer besser. Da ich einen ganz klaren Tagesablauf mit den Hunden habe, konnte Barny auch schnell lernen wie es bei uns abläuft und sich anpassen. Auch das Alleinebleiben mit den anderen während meiner Arbeitszeit klappt reibungslos. Im Hundefreundeskreis wurde Barny auch sofort aufgenommen ohne irgendwelche Probleme. Am meisten liebt er seinen roten Ball, der uns auf den Spaziergängen begleitet und für ihn eine Art Beruhigung darstellt. An seinem Schlingen des Futters und den daraus resultierenden Darmproblemen arbeiten wir noch.
Barny schmust super gerne und geht mit mir überall hin. Ich finde es toll so einen gehorsamen lieben Hund zu haben, beim Essen darf er selbstverständlich genau wie die anderen am Tisch liegen. Er ist zwar verfressen, aber bettelt nicht.
Barny ist einfach nur cool und ich kann es nach wie vor nicht verstehen, warum man diesen tollen Hund wieder abgeben kann. Ich kann es nicht und ich hoffe, dass Barny noch viele glückliche Jahre bei uns verbringen kann.

update 09.08.2015: Barny ist seit gestern zurück aus der Vermittlung.

Der Grund er würde „stalken“, sprich zu anhänglich sein und die Nachbarschaft wäre bei freilaufenden Hunden nicht nett.

Die Pflegestelle ist von dem bestens erzogenen, freundlichen Barny begeistert. Es ist wie es ist, Barny war in seiner alten Familie nicht mehr erwünscht und wir haben zum Glück schnell reagieren können. Barny wurde von den drei vorhandenen Hunden sofort aufgenommen.

Wir bekamen heute unter anderem folgende Nachricht, die ich einfach mal weiter geben möchte :-)

Sein „Asylantrag“ ist bereits bestellt, aber das Verfahren läuft noch…..

 

update 08.04.2015: Barny ist aktiv:

Barny schnarcht mal wieder selig lang ausgestreckt neben mir auf dem Sofa.Nach einem weiteren, aktiven Hundeglückstag. Morgens mit mir und seinen Hundefreunden und Nachmittags mit unserem jüngeren Sohn unterwegs zu neuen Abenteuern. Zwei Stunden über die Hügel und Wälder mit spannenden neuen Hundebegegnungen und Bällchenspielen. Ein paar Impressionen der letzten Wochen sind im Anhang zu finden...

update 27.03.2015: Neue Bilder von Barny

Der schöne Schnee ist weg aber letzte Woche waren wir im Sauerland Schneeschuhwandern. Außerdem lässt sich Barny gerne verwöhnen.


update 02.02.2015: Neues von Barny:

Heute waren wir, trotz des miesen Regenwetters, mit dem Fahrrad unterwegs. Es ging zur Hasper Hundewiese um neue Hundefreunde zu finden und zu Spielen. Das Radfahren ging perfekt. Auch über die Ampeln und ein Stückchen Straße. Gut, daß ich mit meinem Mann schon mit Mountainbikes über die Alpen  gefahren bin. So konnte ich Barny mal so richtig an seine Grenzen bringen. Auch Bergauf. Aber keine Angst, wir haben genügend Pausen gemacht. Schon, um ein paar Leckerlis unterzubringen ;-) Leider sind die anderen Hundebesitzer wohl nicht so wetterfest. Uuuuund es war seeeeeehr schlammig. Aber Barny war glücklich! Jedes Schlammloch wurde beschnuppert, ggf. gekostet und erweitert. Und der Kong wurde auch so herrlich schlammig. Frauchen und Barny nicht minder. Duschen ging auch ganz gut. Wat anfänglich  Überzeugungsarbeit. Zum Glück haben wir eine ebenerdige Dusche. Welch ein Hundetag! Jetzt ist er platt. Aber so ein ganz kleines bisschen geschummelt hat er doch: er hat nicht nur unser Herz im Sturm, sondern seit gestern Nacht eine Ecke des Sofas erobert. Naja, da er ja sonst so gut hört und alleine durchschläft: soll er. Liebe Grüße



update 27.01.2015: Barny ist am Sonntag in sein neues Zuhause gezogen. Barny ist in eine sportliche Familie, als Einzelhund gezogen. Er hat sich sofort und problemlos eingelebt und die ersten Berichte sind einfach nur traumhaft :-)

update 02.01.2015: Barny hat sich problemlos in der Pflegestelle eingelebt. Bis auf das noch an der Leinenführigkeit und die Verträglichkeit mit Rüden gearbeitet werden sollte, ist er ein unproblematischer liebenswerter Rüde der seine Familie sucht.

aufwärmen an der Heizung

16.12.2014: Barny, ein weiß-schwarzer, kastrierter am 06.04.2011 geborener Rüde sucht ein neues Zuhause. Barny ist am Sonntag zu Emma und ihren Besitzern nach 59387 Ascheberg in Pflege gezogen. Barny ist ein Dalmitypischer freundlicher verschmuster Rüde, der schon mal seinen eigenen Kopf hat, er ist gut erzogen, verträglich mit Hündinnen, standfesten Kindern, kann alleine bleiben, läuft am Fahrrad, kennt es auch mal mit ins Restaurant genommen zu werden, fährt problemlos Auto, also ein Hund im besten Alter. Er mag nicht unbedingt jeden Rüden und keine Katzen. Barny wurde Mangels Zeit abgegeben.

Er war den ersten Tag sehr verunsichert, hatte auch eine Fahrtkette mit 3 verschiedenen Autos hinter sich. Hat sich aber jetzt eingefunden und lebt auf.


mit Emma