Deyan und Kira die 2. sind vermittelt

Bilder von August 2017

Bilder von Juli 2014


Bilder von März 2014



 

Deyan Januar 2014

Kira

Deyan

 

 

 

 

 

 

 

 

update 19.09.2017: Kira und Deyans Frauchen meldet sich:

Unsere Lakritznasen feierten in diesem Jahr schon ihren 11ten Geburtstag. Wir sind heilfroh, dass es den beiden relativ gut geht und sie keine großen gesundheitlichen Probleme haben.  Deyans „schwache Blase“ ist gut eingestellt und bei regelmäßigem Pipitraining gibt es auch kaum noch unkontrollierten Harnverlust. Kiras Hüftprobleme plagen sie besonders bei kaltem und feuchtem Wetter. Wir lassen daher die Fußbodenheizung das ganze Jahr über durchlaufen. So kann die kleine Motte die Wärme genießen und das Aufstehen ist nicht ganz so beschwerlich. Auch wenn das Leben mit einem „alten Hund“ manchmal ein wenig beschwerlich ist, so genießen wir  die gemeinsame Zeit in vollen Zügen. Und das Alter hat auch seine Vorzüge, denn die beiden sind noch schmusiger und anhänglicher geworden. Unser „Sensibelchen“ Deyan  geht ohne abendliche Schmuseeinheit nicht ins Körbchen. Auch Kira weicht einem nicht von der Seite, ihre Gestik und Mimik sind fantastisch mit anzusehen. Wir sind fest davon überzeugt, dass sie in ihrem ersten Leben eine Katze war. Deyan ist der sensible, der vorsichtige in all seinem Tun und Wirken. Kira hingegen unser kleiner Haudegen, wenig feinmotorrisch und sehr fordernd. Wenn man es schafft, dass sie beim kraulen einschläft ist alles gut. Aber wehe man schwächelt oder es fallen einem selbst die Augen zu dann wird man durch lautes Brummen ganz schnell wieder aus seinen Träumen gerissen. Sollten die Geräusche nicht reichen wird man durch einen feuchten, liebevollen Kuss oder kratzen mit der Pfote ganz schnell an seine Pflichten erinnert. Es ist wunderschön mit anzusehen wie die beiden aufeinander fixiert sind und welche Sicherheit sie sich geben. Wir sind glücklich, uns für die beiden entschieden zu haben. Die beiden zeigen auch, dass sie zusammen bei uns glücklich sind und nicht getrennt wurden. So hoffen wir alle noch auf viele gemeinsame Jahre.


update 07.12.2015: Kira und Deyan geht es im neuen Zuhause sehr gut. 

Beide haben Altersbedingt schon einmal kleine Wehwehchen, aber alles im grünen Bereich. Beide sind immer zusammen und daher freut es uns, dass sie wieder zusammen gefunden haben.


update 05.10.2014: Liebe Grüße von den beiden Sonnenanbetern

update 09.07.2014: Kira und Deyan Besitzer melden sich regelmäßig, was uns sehr freut. Beide waren zwischenzeitlich erkrankt, sind aber jetzt wieder fit. Klaudia schrieb uns:...

...wollte nur kurz Hallo sagen. Die beiden sind unzertrennlich und total verschmust. Wir haben den Mittelmeertest wiederholt und Deyan hat leider einen erhöhten Ehrlichiose-Titer. Ansonsten geht es ihnen prima und wir sind froh beide zu haben. Beide sind absolute Wasserratten.


update 29.03.2014: Deyan und Kira schicken Grüße...

....die beiden Tupfenschlümpfe entwickeln sich weiterhin prima.  Die beiden sind total lieb und anhänglich geworden. Toben im Haus und Garten und freuen sich über jede Streicheleinheit. Kira ist der absolute Ballfan und Deyan die perfekte Küchenhilfe.

 

 

update 05.01.2014: Deyan und Kira mit Familie wünschen ein gutes neues Jahr 2014

Es geht den beiden Lakritznasen wie ich finde sehr gut. Von Tag zu Tag werden sie sicherer und somit auch ein wenig mutiger bzw. frecher ;O). Erst gestern haben sich die beiden einen dicken Klops geleistet. Wir waren zum Mittagstisch beim Chinamann und als wir alle wieder nach Hause kamen wurden wir nicht wie üblich freudig an der Haustür begrüßt. Meist kein gutes Zeichen. Die Auflösung folgte im Wohnzimmer. Schön mittig auf den Fliesen lag ein großer Haufen erbrochenes. Erst dachte ich, ich hätte vergessen den bunten Salat den ich am Morgen geschnitten hatte in den Kühlschrank zu stellen. Aber dem war nicht so. Also starteten wir einen Kontrollgang. Aber da nichts runter gerissen oder umgeworfen war viel es erstmal schwer die Ursache zu finden. Irgendwann kamen wir dann auf die Lösung. Die beiden hatten den Obstkorb von der Arbeitsplatte in der Küche geplündert. Wohlgemerkt dieser steht nicht mal eben gut erreichbar auf der Arbeitsplatte. Und war bis gestern auch noch nie ein Anziehungspunkt für die beiden. Gestern allerdings sah die Sache anders aus. Verspeist wurden einige Stränge mit Weintrauben, dazu 5-6 Mandarinen und als Nachtisch gab es dann noch einen frischen Strauß Tulpen.  Du liest richtig. Die beiden haben meinen kompletten Strauß Tulpen vom Wohnzimmertisch (ca. 80 cm) geklaut und gefressen. Gott sei dank ist dabei die Glasvase nicht zu Boden gefallen, sodass sie sich hätten verletzen können. Was mit dem Wasser in der Vase passiert ist wissen wir immer noch nicht. Wie du siehst bringen die beiden also genug Abwechslung in den Alltag. ;O) Bis auf diese Kleinigkeiten machen sie sich wirklich gut. Beide laufen schon auf Wiesen, Feldern und Wäldern ohne Leine. Wenn wir auf unsere Straße einbiegen sind beide komm noch zu halten und rennen dann wie von der Hummel gestochen auf das Grundstück. Die Haustür kann auch ohne Probleme geöffnet werden. Ich habe beide mit viel Leckerli dazu gebracht im Körbchen zu warten bis der Besucher im Flur ist oder ich die Post reingeholt oder den Müll rausgebracht habe. Beim kochen versuchen die beiden nach wie vor zu "helfen". Beim gemeinsamen Essen durften die beide erst nicht in den Raum. Jetzt sind wir soweit, dass die beiden mit im Raum sind, aber eben nicht am Tisch betteln sondern unterm oder neben dem Tisch liegen. Beim Gassi gehen versuche ich die beiden an die Pfeife zu gewöhnen. Die beiden hören wirklich schon gut und sind sogar bei Begegnungen mit Hasen, Hühnern und anderen Hunden gut abrufbar. Bei Kira haben wir einen leichten Jagdtrieb bemerkt. Bei ihr muß man dann schon mal ein zweites Mal pfeifen. Aber spätestens beim zweiten Pfiff hört und sitzt mit ihren großen Knopfaugen vor mir und wartet auf ihr Leckerli. Bei Begegnungen mit anderen Hunden ist es manchmal schwierig. Je nach Tagesform zicken die beiden dann schon mal rum. Kira mehr als Deyan. Und die kleine ist manchmal eine richtig kleine Zicke. Im Anhang schicke ich dir mal ein Bild ihres neuen Freundes Sam. Sam ist der Hund der Freundin meiner Tochter. Nach einer gehörigen Unterordnung von Kira sind die beiden dicke Kumpel geworden. Deyan versteht sich mit Nachbarhund Andi (einem Schäferhundmischling) sehr gut. Aber für Schmuseeinheiten wird jeder Hund links liegengelassen. Wenn er dann keinen Bock mehr hat zeigt er durch brummen an, dass er genug hat.



 

update 03.12.2013: Wir hätten es nicht für Möglich gehalten, aber Kira und Deyan sind gestern zusamen in ihr neues Zuhause gezogen ))))))))))))

Vor allem Kira hat sich riesig beim Erstbesuch über das Wiedersehen mit Deyan gefreut und wir freuen uns für die beiden das sie zusammen bleiben können.

update 01.11.2013: Kira die 2. ist eine weiß-schwarze, kastrierte am 10.03.2006 geborene Dalmatinerhündin.

Kira ist am Dienstag kastriert worden. Der Mittelmeertest ist zu unserer Freude komplett negativ, sprich sie ist gesund :-)

Kira zeigt sich in ihrer Pflegestelle absolut unproblematisch gegenüber Mensch und Tieren.

Kira würde sich in ihrem neuen Zuhause über einen Hundekumpel freuen.

update 28.10.2013: Kira ist am letzten Montag zusammen mit Deyan in Deutschland gelandet. Beide hatten ihren ersten Tierarztbesuch ohne Probleme hinter sich gebracht. Morgen wird beiden noch einmal Blut für den Mittelmeertest abgenommen. Kira wird morgen auch kastriert. Wenn man ihren Papieren glauben schenken soll, dann hat sie bereits 11 Würfe groß gezogen !!!

Sie ist eine absolut freundliche, verträgliche Hündin. Aktuell lebt sie auf ihrer Pflegestelle in Löhne mit Lilli, Aaron und Ramses zusammen.

update 01.11.2013: Deyan ist ein weiß-schwarzer, kastriert am 17.07.2006 geborener Dalmatinerrüde. Deyan hat wie Kira die 2. ebenfalls ein negatives Mittelmeertestergebnis und ist gesund.

Deyan läuft zwischenzeitlich auch Treppen. Er ist wie Kira die 2. mit allem und jeden verträglich. Deyan genießt es mit Ruffi zusammen zu sein und würde sich genau wie Kira über einen Hundekumpel in seinem neuen Zuhause freuen.

mit Ruffi

update 28.10.2013: Deyan ist am letzten Montag zusammen mit Kira in Deutschland gelandet. Beide hatten ihren ersten Tierarztbesuch ohne Probleme hinter sich gebracht. Morgen wird beiden noch einmal Blut für den Mittelmeertest abgenommen. Hier erst einmal der erste Eindruck der Pflegestelle aus Porta Westfalica. Dort lebt Deyan zusammen mit Ruffi.

Er ist ein wunderbarer familienorientierter „alter“ Mann.

Er ist Kinderlieb und verträgt sich mit anderen Hunden und Katzen.

Leinenführigkeit ist ebenfalls gegeben. Geschirr besser als Halsband. Er reagiert wunderbar auf seinen Namen und kuschelt wahnsinnig gerne. Treppen aus Stein, Marmor oder eben glatt, sind aktuell nicht unbedingt so seins.

Aus meiner Sicht muss er nicht mit Kira zusammen sein, wenn er einen Ausgleich in der neuen Familie hat. Wie er auf ganz kleine Kinder (0-6/7) reagiert weis ich auch nicht,  mit meinen versteht er sich sehr gut.

13.10.2013: Kira und Deyan wurden uns von mehreren Tierschützern ans Herz gelegt. Da sich zwei Pflegestellen gefunden haben, konnten wir die beiden übernehmen. Beide werden aller Voraussicht nach dam 21.10.2013 in Hannover landen und nach 32584 Löhne und 32457 Porta Westfalica auf Pflegestellen gehen. Es hat sich keiner gefunden der beide zusammen nehmen würde, aber besser als tot.

Wir werden weiter von den beiden berichten.

Text von Kanarenhunde e.V.:

2 Dalmatiner Kira und Deyan, suchen eine Pflegestelle oder Endstelle, da den beiden am 09.10.13 die Tötung droht!! Sie sind beide in der Tötungsstation La Oliva auf Fuerteventura.

Beide sind 7 Jahre alt und waren immer zusammen.Sie verstehen nicht wieso sie in die Tötung kamen. Beide möchten nur kuscheln und spielen. Sie waren 7 Jahren in einer Familie mit Katzen und wurden dann, da ein neues Baby kam und die „Arbeit“ mit ihnen zu viel wurde, ins Tierheim gebracht.
Deyan ist bereits kastriert, Kira noch nicht.