Bronko der 2. sucht ein neues Zuhause

Dezember 2015

Bilder von Oktober 2013

Bronko bei der Übernahme

>

 

2010 da ging es ihm noch gut

 

Bronko der 2. weiß-schwarzer, am 18.01.2006 geborener, kastrierter Dalmatinerrüde

aktuell noch bei seinen Besitzerin in Aachen

update 08.11.2017: Bronko ist ein weiß-schwarzer kastrierter am 18.01.2006 geborener Dalmatinerrüde. Bronko kommt zu uns zur Vermittlung zurück, da seine Besitzerin durch eine schwere Schwangerschaft ihn nicht mehr behalten kann.
Bronko ist ein liebenswerter Schatz. Er versteht sich mit allem und jeden -auch mit Katzen - und auch mit dem bereits vorhandenen Kind von 2 Jahren gibt es keine Probleme. Trotz seines Alters, was nicht 100% sicher ist (bei Tasso war er mit einem Geburtsjahr 2008 angegeben) ist er agil, läuft gerne am Fahrrad mit und fordert auch seine Halter auf, etwas zu unternehmen. Leider hört er nicht mehr ganz 100%, reagiert aber auf Sichtzeichen.
Zu seiner Allergie, ein Bericht seiner Besitzer:

Er müsste zwischendurch die Ohren sauber gemacht bekommen, was er aber brav über sich ergehen lässt. Auch Krallenschneiden, macht er super mit jedoch muss man da aufpassen, weil er sehr langes "Leben" hat. Wenn Bronko draußen was frisst, was er nicht verträgt (leider geht das schnell, wenn man nicht gut aufpasst), dann kann es sein das er sich wieder an den Ohren anfängt zu kratzen und das wäre ein Zeichen dafür, dass er doch nochmal 1/4 Tabl. Cortison braucht. Aber das kann ich gerne alles dann persönlich erklären. Auch wäre es schön, wenn man Kontakt halten könnte und wenn er in der Nähe bleiben würde. Ich wäre natürlich bereit, bei Fragen und medizinischen Sachen zu helfen. (Besitzerin ist Tiermedizinische Fachangestellte)

Bronko lebt in Aachen.

Wer Bronko dem 2. ein Zuhause geben möchte, der wende sich an:

SOS-Dalmatinerrettung

Nicole Breitholz
Tel. 02683 947676 oder 0173 2036055

info@sos-dalmatinerrettung.de
www.sos-dalmatinerrettung.de

update 17.04.2017: Bronkos Frauchen hat uns geschrieben:

Hallo zusammen,
lange habe ich mich nicht mehr gemeldet. Bronko geht es gut. Gerade erst waren wir ne Woche am Meer mit Sack und Pack. Bronko wird immer sturer und vergisst öfters seine guten Manieren. Liegt anscheinend dadran, dass er alt wird. Auch wenn man ihm sein Alter nicht ansieht. Er braucht kaum noch Medikamente. Das Zusammenleben mit Kind und Hund ist sehr anstrengend, aber klappt. Bronko hat gelernt, dass er manchmal einfach etwas zurückstecken muss. Hier ein paar aktuelle Fotos:

update 15.05.2016: Bronko hat ein paar Tage Urlaub bei Irina und ihren Mädels gemacht. Er hat die Tage gemütlich angehen lassen, die Zeit genossen und sich verwöhnen lassen :-)

update 31.12.2015: Neues von Bronko:

Ich wollte mich schon viel früher melden, aber durch den Kleinen Vergehen die Tage wie im Fluge. Bronko geht es gut. Da ich ja seit April 2015 zuhause bin wegen der Schwangerschaft und nun wegen Mutterschutz genießt Bronko volle Aufmerksamkeit. Er hat sich nun gut an den kleinen Mann gewöhnt, und begrüßt ihn täglich mit einem Hundekuss, auch mein Sohn fährt tierisch auf ihn ab mit seinen fünf Monaten. Auch wenn Bronko schon zurück stecken mus, scheint es ihm nicht wirklich zu stören, solange er sein Sofaplatz hat ist alles gut. LG Bronko und Familie

update 09.10.2015: Bronko hatte Besuch von Irina erhalten

Habe gestern Bronko besucht… Bronkos Familie hat ein menschliches Zuwachs! Ein kleiner Junge, der gerade 3 Monaten alt ist. Was mich total positiv überrascht hat,  dass die ganze Familie super „cool“ damit umgeht. Entspannt und glücklich.  Bronko hat sich super entwickelt, er ist ganz locker beim Spazieren, oder im Haus, das sieht man, dass es ihm gut geht und er gehört zur Familie! Bronko mag „Diskussionen“ mit Herrchen, dass sieht super lustig aus, wie die Beide mit einander „reden“! Männer Gespräch!!!

update 01.03.2014: Irina schickte von der Dalmi Wanderung auch Bilder von Bronko der mit dabei war und sich über jeden Hund freute, der mit ihm spielte. Bronko im Mantel.

update 01.11.2013: Nachrichten von Bronko

Bronko hat mit seinem Frauchen zusammen Irina mit Wiagnd, Kassy und Plüscha besucht. Bronko hat sich richtig eingelebt. Leider geht es gesundheitlich Bronko nach wie vor nicht so gut, aber sein Frauchen tut was sie kann für ihn damit er so lang wie möglich ein schönes Leben bei ihr hat.



update 31.10.2013: Hallo  Ihr lieben,
hier nochmal ein kleiner Rückblick von Bronko oder aber auch liebevoll meine Klette. Er hat sich super eingelebt, mittlerweile spielt er auch viel.  Auf der Arbeit klappt es super, ist noch immer so verträglich wie am Anfang. Das einzigste Manko was uns echt stark belastet sind die Krankheiten, Bronko schlägt fast täglich das Krankheitslexion auf um zu schauen was er heute  bekommen soll :-( Mittlerweile hatten wir schon 3 x ne Ohrentzündung,  Bindehautentzündung, Hot Spot, er bekommt weiterhin sehr spezielles Allergiker Futter , ein 2x tägl. ein Antiallergikum und das Schmerzmittel für seinen Rücken. Außerdem hat er nun draußen immer eine Decke an für den Rücken. Ab  und an müssen wir jedoch nochmal ein viertel Cortison geben, aber das ist echt gering. Am Sonntag fahre ich das erste mal in den Urlaub, Bronko bleibt bei meiner Kollegin in Medizinischer Betreuung bei ihm weiß man ja nie.... So hier noch ein paar Fotos lg Denise & Klette


 

update 02.07.2013: Wir bekamen Post von Bronko

...mensch wie die Zeit vergeht, ich bin schon soooolange bei Denise und mir geht es echt gut da. Momentan probiere ich aus, wo meine Grenzen sind. Aber Denise gibt einfach nicht nach - menno.  Meine Kastration habe ich gut überstanden. Das mit dem Knoten den ich an der Seite hatte war vielleicht in Mist. Ich habe eine total schlechte Wundheilung an der Stelle. Denise hatte nach 10 Tagen die Fäden gezogen und Mittags war der mist wieder auf *aua* sie haben mich dann getackert aber tapfer wie ich bin hab ich nix gemacht. Mittlerweile sieht das aber sehr gut aus, nur noch ne gr. Narbe erinnert mich daran. Ich habe auch ein neues Brustgeschirr, eine Maßanfertigung.  Denise hat mich eben lieb.  Wir sind nun in der neuen Wohnung schon und seid gestern ist nun auch meine Freundin schucki (Katze) bei mir.  Sie hat noch ein paar Probleme mit dem Wohnungswechsel, frisst kaum und die hightech Toilette die Denise Freund für sie gebaut hat wurde auch noch nicht eingeweiht. Boa das ist eine Luxussuite sag ich euch, ich bin voll neidig....  Vielleicht hat Denise ja auch ein Foto davon.... Ich bin mittlerweile vom Cortison weg, bekomme aber wegen meinem Rücken tägl. mein Schmerzmittel und ein Zusatzfuttermittel, dieses Zeug ist echt ekelhaft. Letzte Woche hatte ich wieder ein Ohrenentzündung und seid gestern habe ich eine Bindehautentzündung. Gut das ich bei einer Tierarzthelferin gelandet bin. Mein Spitzname ist Klette mittlerweile weil ich einfach nicht ohne meine Denise kann.....


update 15.05.2013: Bronko darf für immer in der Pflegestelle bleiben :-)

Er hat die Kastration gut überstanden, aber seine Allergie ist noch nicht ansatzweise im Griff. Dann wurde festgestellt, dass er im Rücken super verspannt ist und auch falsch läuft und daher keine vernünftige Hinterhand Muskulatur aufbauen konnte. Er bekommt jetzt Physiotherapie.

Wobei auch die Vorbesitzer mit ihm nicht ansatzweise das gemacht haben, wie sie es uns angegeben hatten. Letzten Endes stellte sich heraus das er auch seit Jahren nicht geimpft worden ist und die angeblichen vielen Behandlungen nicht nachweisbar waren. Warum ist es so schwer ehrlich zu sein, wobei wir ihm trotzdem geholfen hätten.

Wir hoffen das es ihm endlich mit einer richtigen Behandlung besser gehen wird, als bisher.

update 24.04.2013: Bronko hat sich super eingelebt. Er geht mit zur Arbeit in die Tierarztpraxis und hat ein Wochenende bei Irina mit Wigand und Kassy verbracht. Seine Haut wird ganz langsam besser, aber vom Cortison ist er noch nicht weg. Es steht jetzt noch seine Kastration an.


links: Bronko mit Wigand und Kassy und rechts: die Kerle beim Sonnen :-)

 

update 27.03.2013: Bronko hat in Aachen eine Pflegestelle gefunden. Dort darf er sich jetzt erst einmal einleben und wir versuchen seine Allergie in den Griff zu bekommen. Er sah am Sonntag bei der Übergabe nicht gut aus. Dafür ist er ein super, lieber, absolut verträglicher Rüde.

update 20.03.2013: Wir hatten gehofft das es nicht so weit kommt, aber die Besitzer von Bronko teilten uns mit, dass sie bis zum 31.03.2013 Bronko abgegeben haben müssen, sonst verlieren sie endgültig ihre Wohnung. Die Kündigung wurde vom Vermieter ausgesprochen.

update 21.02.2013: Bronkos Besitzer teilten uns heute mit, dass sie eine Abmahnung vom Vermieter wegen unerlaubter Hundehaltung erhalten haben. Bronko soll so schnell wie möglich raus, damit sie ihre Wohnung nicht verlieren.

19.02.2013: Bronko ist ein weiß-schwarzer, unkastrierter, am 18.01.2006 geborener Dalmatinerrüde.

Bronko ist ein freundlicher, verträglicher Rüde.
Er hatte Besuch von uns gehabt und diesen lassen wir berichten. Es fängt an mit einem Fußgängerunfall den Bronko mit Frauchen vor knapp 2 Jahren hatte.
Beide wurden von einem Auto angefahren. Seit dem lässt er sich von seiner Besitzerin nicht mehr anfassen:

..Als der Unfall vor zwei Jahren passierte war Frau A. im 7. Monat schwanger. Das Verhalten von Bronko (verunsichert, sensibel, nervös) macht der Familie sehr zu schaffen, da er sehr viel bellt und schreit (das macht er wohl erst seit ca. 1 - 1,5 Jahren).

Bronko ist ein sehr lieber, absolut verschmuster Hund. Er kam sofort zu mir und ließ sich kraulen, er kroch fast in mir rein, so sehr wollte er Streicheleinheiten. Er ist etwas urückhaltend, sehr gut erzogen. Er wirkt etwas älter als 7 Jahre, das kann aber auch an der tägl. Cortisongabe (bekommt er wegen Allergie) liegen. Sein Ohr ist ein wenig "zerfleddert,
verkrüppelt " (nein, das ist übertrieben) da er vor der Feststellung der Futterallergie sehr oft die Ohren entzündet und sich Ergüsse im Ohr gebildet hatten. Dass etwas am Ohr ist, sieht man eigentlich nur, wenn man es weiß.
Seine Ohren sind wohl immer noch sehr empfindlich, doch laut TA hätte er keine Schmerzen. Er zeigt auch keinerlei Aggressionen, selbst dem kleinen Kind gegenüber nicht. Bronko weicht ihm aber aus und sucht keinen Kontakt. Als die die Tochter noch ein Säugling war, hat er sie bewacht, auch vor den Eltern. Wir waren mit ihm spazieren. Mit meiner Hündin hatte er absolut keine Probleme. Er hat sich erst gefreut, als er sie gesehen hat, und dann sind die beiden nebeneinander hergelaufen. Wir trafen einen sehr dominanten Rüden, der wollte Bronko dominieren. Das hat er abgewehrt und ist ihm aus dem Weg gegangen. Das war aber wirklich nur Abwehrgebärde und keine Aggression. Die Familie sagt, bei Hündinnen hätte er gar kein Problem, bei Rüden nach Sympathie. Er hat keinen Jagdtrieb, lebt mit einem Kleinkind zusammen, eine Katze ist in der Wohnung dabei, selbst aus Kaninchen und
Meerschweinchen hat er sich nichts gemacht. Ins Wasser geht er nur mit den Beinen, Schwimmen ist nicht so sein Ding. Er läuft am Fahrrad mit und früher ist seine Familie wohl öfter mit ihm Rollschuhe gelaufen.
Seine Krankheit (die Futterallergie) macht der Familie auch zu schaffen. Im Haus sind wohl auch keine Hunde erlaubt, sie haben eine Sondergenehmigung, weil er ja früher immer ganz leise war. Bisher bleiben die Beschwerden innerhalb der Wohngemeinschaft, doch es ist wohl nur eine Frage der Zeit, wann der Vermieter diese Tatsache präsentiert bekommt.

Bronko sollte zu einer Familie, die sich Zeit für ihn nimmt, die seine Allergie behandelt (ohne Cortison) und die ihn zu ihrem Mittelpunkt macht.

Bronko lebt in Nettetal.