Macchia ist vermittelt

 

Bilder von Dezember 2017

Bilder von Juni 2016

2011

 

update 30.01.2018: Bei Macchia gab es eine Nachkontrolle

Er hat weiter abgebaut. Aufgrund einer Hornhautverletzung ist er auf dem linken Auge erblindet. Seine Arthrose ist schlimnmer geworden. Er läuft sehr schlecht und ist in tierärztlicher Behandlung. Dadurch geht er auch nicht mehr so viel spazieren und hat dementsprechend an Gewicht zugelegt. Er macht einen zufriedenen und gepflegten Eindruck. Es scheint ihm sonst gut zu gehen. 

update 30.06.2016: Bei Macchia fand durch uns eine Nachkontrolle statt

Er hat in dem letzten Jahr stark abgebaut, hat Rückenprobleme und läuft sehr schlecht. Zu allem Übel ging es seinem Besitzer auch nicht besser und so befinden sich jetzt beide auf dem Weg der Besserung. Trotz alldem ist Macchia wohl gut drauf und hat Lebensfreude und speilt auch noch sehr gerne.

update 03.12.2013: Macchia hatte Besuch erhalten. Macchia hat sich endgültig in seiner Familie eingelebt. Ihm geht es sehr gut, er ist gut erzogen und wird auch im Kopf beschäftigt.



 

update 20.07.2012: Macchia hatte zwischenzeitlich von uns Besuch, der von Macchia sehr angetan war. Macchia hat sich in seiner neuen Familie nur positiv entwickelt. Von dieser bekamen wir einen tollen Bericht übermittelt:

Uns geht es (fast) allen gut. Macchia geniest die Sonne (wenn sie da ist). Inzwischen ist der Garten hundesicher eingezäunt, sodass er immer wenn er möchte nach draußen kann. Unsere beiden Omas bauen eben immer mehr ab, der Krebs hinterlässt seine Spuren. Macchia war mit seinem Hundekumpel und uns 3 Tage auf einer Hochzeit, die Hunde durften dort frei herumspringen, nachts musste er im Zelt schlafen J Das war etwas ganz neues für ihn, aber er war sehr lieb. Leider gibt es keine Bilder, echt zu schade, es war ganz toll, wie die beiden getobt haben. Da ein Fluss in der Nähe war, sind die Hunde (und Herrchen) auch im Wasser gewesen. Unsere Jungs lieben ihn…Auch einkaufen ist überhaupt kein Problem: hier überprüft Macchia, ob die Verkäuferin auch alles richtig eingibt (sie ist eine gute Freundin von uns, daher durfte er mit den Pfoten auf die Theke) Mit unseren Dackeln ist die Rangordnung inzwischen auch geklärt,  es gibt kein Gebrumme mehr, da jeder seinen Platz im Rudel hat. Auch die Katzen verstehen sich gut mit ihm, die kuscheln zusammen auf dem Sofa oder im Bett.

update 10.11.2011: Macchia hat sich in seiner Pflegestelle absolut problemlos entwickelt. Er kommt mit Hunden, Katze, Kinder mit allem gut klar und daher darf er bleiben.

Seine neuen Besitzer haben eine HP für in angefangen: Macchias HP

update 01.10.2011: Macchia ist gestern in eine Pflegestelle gezogen. Wenn er dort die Rüdelchefin, eine alte Dackeldame, sowie die 3 weiteren Mädels akzeptiert, die Katze nicht "killt", dann hat er Chancen und darf bleiben. Also Daumen drücken :-)

update 25.09.2011: Macchia wurde am Freitag kastriert. Er kann jetzt noch bis Anfang Oktober bei seinem Besitzer bleiben. Sollte sich bis dahin keine Pflegestelle gefunden haben, muss er in eine Hundepension ziehen.

09.09.2011: Macchia ist ein unkastrierter, am 26.07.2006 geborener, weiß-schwarzer Dalmatinerrüde.
Macchia lebt noch bei seinem Besitzer in Aalen und wird aus Zeitmangel und Umzug abgegeben. Sein Besitzer beschreibt ihn wie folgt:

Er ist ein lebendiger Hund und hat gern viel Auslauf, er spielt gern mit Quietschebällen und kuschelt gern. Er spielt gern mit Kindern, wenn er seine Ruhe möchte zieht er sich an seinen Platz zurück. Macchia ist sehr ungern alleine (aktuell ca. 8 Std.) und mag keine anderen Rüden und Katzen.
Er ist stubenrein und beschädigt nichts im Haushalt. Er fürchtet sich vor dem Tierarzt und vor dem Autofahren. Angst hat er vor Feuer und Zigaretten.
Unser Hund ist total Wasserscheu. Er hat Angst vor Gewitter und Silvester. Bei Sirenen von Krankenwägen fängt er an zu jaulen. Von den Grundkommandos kennt er Sitz, Platz, Fuß und bleib.

Macchia sucht wegen Umzug bis 30.09.2011 dringend eine Pflegestelle oder ein Zuhause.