Batman jetzt Salou ist vermittelt

 

Bilder von September 2016

Batman zusammen mit Lennox

 

Bilder aus Polen

 

update 24.03.2017: Salou hat sich gemeldet:

Salou geht es gut!
Momentan bauen wir unser Haus an und es gibt viel Erdreich zu erschnüffeln. Er ist auch recht zufrieden im Moment ... seine "ich nerv euch jetzt mit fiepen Phase" ist fast weg gerade ... nur er hat sich "angewöhnt" Angst vor dem glucksen der Waschmaschine zu haben ... er ist immer mit Lena unterwegs und sie sind wie Geschwister... Lena schreit wenn er ihr Essen wegnimmt und er muss manchmal aufpassen, vertrottelt, wie er ist, dass er nicht vom Bobby Cars überfahren wird... wir haben beide immer im Blick, er darf sie nicht ärgern und sie ihn natürlich auch nicht!!! Das ist manchmal viel Arbeit, aber man wächst zunehmend da hinein.
Die Bilder sprechen für sich, wie schön es ist, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen.
Wir hoffen euch geht es gut, hoffentlich kommt bald der Frühling, wir haben keine Lust mehr im Regen spazieren zu gehen ... das hatten wir jetzt lang genug!
Lieben Gruß von uns 4

update 09.10.2016: Neues von Batman - Salou

Hallo liebes SOS-Team, ich wollte mich nur einmal kurz melden und schreiben , dass es Salou gut geht. Er und Lena sind so süß zusammen, er ist total lieb zu ihr wie ein großer Bruder. Hätten wir nie gedacht... Er muss zwar auch manchmal etwas "einstecken", aber so ist das bei Geschwistern halt mal. Ich versuche beiden gerecht zu werden, Lena darf ihm nicht an die Ohren , schwanz usw. gehen , ihn ärgern oder sonstwas... Aber es kommt schonmal vor , dass er einen Keks hingehalten bekommt und Lena ihn dann doch selbst genüsslich isst und er sabbernd daneben sitzt ... Er ist weiterhin stur wie ein Esel , will immer mitfahren und meint er wäre ein kleines Baby... Manchmal kann er aber auch eine richtige penetrante, fiepende Nervensäge sein... Es ist natürlich manchmal anstrengend allen gerecht zu werden, aber ich fahre oft mit ihm Fahrrad , damit er auch etwas schönes am Tag hat und Regele meinen Alltag so, dass ich auch salou miteinbeziehe... Manchmal muss er dann zwar mit zum Spielplatz aber wie ist die Devise:"Hauptsache mit, egal wohin"...

update 08.08.2015: Salous Besitzerin hat sich gemeldet. Ihr und Salou geht es sehr gut. Salou hat zwischenzeitlich eine neue Aufgabe: den zweibeinigen Nachwuchs betreuen. :-)

update 03.08.2015: Batman jetzt Salou hatte schon vor längerer Zeit von uns Besuch gehabt. Leider fehlten uns Fotos von ihm. Manchmal dauert es etwas länger aber es sind schöne Bilder von ihm gekommen :-)

update 08.09.2013: Batman jetzt Salou hatte schon vor längerer Zeit von uns Besuch gehabt. Leider fehlten uns Fotos von ihm. Manchmal dauert es etwas länger aber es sind schöne Bilder von ihm gekommen :-)

Hallo Nicole...ich versuche dir auf diesen wege ein paar bilder vom "dicken" zu schicken... Ich hoffe es funktioniert... es geht ihm sehr gut. Wir alle haben immer noch so viel Spass mit ihm und ich würde ihn für kein Geld der Welt hergeben... er ist zwar manchmal etwas eigen aber wenigstens hat er einen Charakter und zeigt z.b. wenn der Fernseher zu laut ist um in ruhe zu dösen dies auch lautstark durch genervtes grummeln und schnauben an. Lieben Gruß Jenny und Salouchen...



 

update 25.12.2011: folgende Weihnachtsgrüße erreichten uns:

Liebes SOS-Dalmatinerrettungsteam,

ebenfalls frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr mit der Hoffnung, dass viele Punkte ein schönes neues Zuhause finden, wo sie glücklich sind und geliebt werden!
Und auch noch einmal Danke für alles in Bezug auf Salou-Batman. Es geht ihm sehr gut, unserem Feld, Wald und Wiesen "Punkt"...

Ganz liebe Grüße Salou + Familie + Hund Lennox.


Kurz vor Weihnachten hatte Salou Besuch von uns bekommen. Es geht ihm sehr gut und es wird in einer Hundeschule mit ihm gearbeitet.

update 13.09.2011:Batman konnte leider nicht am Dalmatinertreffen teilnehmen und schickt uns deshalb ein Bild vom Urlaub am Strand. Auf diesem sieht man, wie gut es ihm geht :))

update 07.07.2011: Neue Nachrichten von Batman/Salou

Wir wollten uns einmal kurz melden, Salou geht es richtig super! Es ist einfach toll mit ihm, wir waren jetzt das erste Mal mit ihm in der Eifel eine  Tour laufen (ca. 3 Stunden) und er hatte richtig Spaß. Er war immer super wasserscheu, aber seitdem wir in der Eifel am Obersee waren schwimmt er...Wir gehen jetzt auch regelmäßig in die Hundeschule, wo die Leute kaum glauben möchten, dass er die Übungen noch nie gemacht hat. Er ist sehr wissbegierig, aber auch ein Schlitzohr, er klaut vom Wohnzimmertisch schon mal gerne ein leckeres Schinkenbrot oder so.
Er hat sich richtig durchgekämpft!!! Wir haben deshalb am Wochenende unser ganzes Altmetall "zusammengesucht" und zum Schrottplatz gebracht, den Erlös haben wir an die SOS gespendet, damit anderen Hunden  auch geholfen werden kann (zumindest ein wenig). Sonst würde Salou jetzt bestimmt nicht glücklich an meinem Fußende liegen (was ich ja eigentlich nie wollte aber wenn er seinen "George Clooney" Blick aufsetzt, kann ich einfach nicht nein sagen...)


 

update 28.05.2011: Batman bliebt in der Pflegestelle. Diese hat ein kurzes Resümee gezogen:

Batman, der jetzt Salou heißt, geht es wieder richtig gut. Die Blutwerte waren jetzt endlich im Normbereich. Es scheint als hätten wir alles überstanden, zum Glück! Salou bereitet uns allen unheimlich viel Freude, da er "einfach Klasse ist", wie sein polnisches Pflegefrauchen immer sagt. In der ganzen schweren Zeit, die wir hatten, haben wir immer Kontakt zu seinen früheren "Pflegeeltern" in Polen gehabt, was mir sehr geholfen hat, da ich sein Verhalten viel besser deuten konnte. Die Pflegefamilie hat mir immer Tipps gegeben, ich kann nur jedem raten, falls er einen Hund aus einer Pflegefamilie übernimmt, mit dieser in Kontakt zu bleiben. Dank "Google Übersetzer" geht dies auch in polnisch ... :-) Wir haben auf diesem Wege Salous ganze Geschichte, seine Herkunft und so weiter erfahren.

Wir nennen ihn immer liebevoll "Kälbchen", da er seine Rute oftmals wie ein kleines Kalb hält und durch die vielen schwarzen Flecken sieht er wirklich aus wie eine Kuh! Mittlerweile verträgt er sich auch gut mit unserem Kater, das war anfangs ein Problem, nach ein paar Mal anfauchen war dann aber klar, wer der Chef ist... Ganz langsam kehrt ein wenig Ruhe und Regelmäßigkeit bei uns und bei ihm ein. Wir können jetzt sogar schon etwas größere Gassi-Runden gehen, anfangs durfte er gar nicht spazieren gehen, nicht spielen usw., aufgrund der Operationen und der Anämie. Das einzige, was uns momentan noch an die schwere Anfangszeit erinnert ist das Fiebermessen...Wir haben es jetzt auf morgens und abends reduziert, weil wir und vor allem der Hund es nicht mehr sehen können, Salou hat solch eine Routine dabei, dass er ruhig liegt bis das Thermometer klingelt, er weiß dann ganz genau, dass es dann fertig ist :-)

Er ist momentan auch super anhänglich, springt einem bis zum Hals, wenn ich von der Arbeit komme und möchte spielen, spielen, spielen. Ob mit Lennox (unserem anderen Hund) Tauziehen mit Mamas frisch gewaschenen Handtüchern von der Wäscheleine oder mal eben den nächstgelegenen Plastik-Croc, das ist ihm völlig schnuppe, Hauptsache Action. Unser Hundespielzeug-Bestand hat echt stark abgenommen in den letzten Wochen, Plüschtiere gibt es schon keine mehr, da nach fünf Minuten sämtliche Arme, Beine und sonst was fehlt und quer durch das Haus die Innenwatte zu finden ist ...

 Wie man also sieht geht es bergauf mit ihm und unsere wirklich nervenaufreibende Anfangszeit ist hoffentlich für ihn und uns bald vergessen. Natürlich ist man nach den ganzen Strapazen sehr sensibel und achtet auf alles, da kommen dann schon mal so Sprüche wie: "...der hat warme Ohren, soll ich Fieber messen?" oder "... die Schleimhäute sehen aber heute blass aus, nicht das die Anämie wieder kommt", aber das ist nun im Moment noch so, das geht hoffentlich auch noch weg!!!

Die schlimmste Erinnerung an die ganze schreckliche Zeit war, als die Ärzte ihn in der Tierklinik mit auf die Station genommen haben und er sich immer zu uns umgedreht hat und gejault hat, obwohl er auch mehr tot als lebendig war. Wir durften dorthin nicht mehr mit und wussten nicht, ob wir ihn überhaupt noch einmal sehen, das war furchtbar schrecklich!

Aber das ist jetzt vorbei, wir hoffen, dass wir mit ihm im Juni mal einen Tag ans Meer nach Holland fahren können, obwohl er noch sehr wasserscheu ist :-( mal sehen.

In diesem Sinne möchte ich mich auch schon mal ganz herzlich für die Unterstützung der SOS-Dalmatinerrettung bedanken, besonders bei Nicole, die man zu jeder Zeit anrufen konnte und die immer mit einem guten Rat zur Seite steht! DANKE und weiter so.

 

update 06.05.2011: Es geht weiter bergauf. Wir haben die Rechnung von der Tierklinik für den Aufenthalt und OP erhalten. Es sind jetzt 2.354,49 Euro.

update 30.04.2011: Es geht langsam, aber stetig bergauf. Wir hoffen alle das es so bleibt. Kosten bisher 1.160,75 Euro.

update 20.04.2011: Bei Batman ging es rauf und runter bereits am 14.04. wurde er spät Abends wieder in die Tierklinik gebracht, da er schon wieder 40 Fieber hatte. Er wurde dann am Freitag gründlich untersucht und Notoperiert, da sich am ab gebundenen Samenstrang eine große Fiestel gebildet hatte. Seit dem geht es wieder langsam aufwärts und seit gestern ist er wieder Zuhause. Wir alle hoffen, dass es das war und es jetzt endlich aufwärts geht ohen Rückfälle mehr.

Bisher hatten wir 1.029,57 Euro an Auslagen. Labor und die letzte Rechunung aus der Tierklinik fehlen noch.

update 15.04.2011: Batman ist wieder Zuhause. Es geht ihm richtig gut für seinen Zustand. Zuhause angekommen hat er erst einmal ein Leberwurstbrot bekommen. Er hat sich sehr gefreut seine Pflegefamilie zu sehen. Die Hömatokrit-Werte müssen weiterhin regelmäßig kontrolliert werden, bis diese wieder normal sind. Ansonsten soll er natürlich geschont werden, nicht viel rennen, nicht viel mit anderen Hunden spielen und viiieeel schlafen, da die Werte ja natürlich noch lange nicht im ganz normalen Bereich liegen.

update 11.04.2011: Batman ging es gesundheitlich so gut, dass er am 01.04 kastriert wurde. Die OP hat er gut überstanden und es ging ihm gut. Leider bekam er dann aber Fieber und war total abgeschlagen. Die Wunde sah sehr gut aus und es ging ihm 2 Tage besser, dann ging es ihm jedoch rapide schlechter. Am Freitag, Samstag und Sonntag war er in Aachen in der Tierklinik. Diese überweis ihn am Sonntag nach Mönchengladbach. Dort wurde er direkt stationär aufgenommen. Batman hat derzeit eine starke Anämie mit unbekannter Ursache. Die Blutwerte stehe alle noch aus. Wir werden berichten und bitte drückt für Batman die Daumen. Sein Leben steht auf der Kippe!

update 28.03.2011: Batman ist gut in seiner Pflegestelle angekommen. Wir werden weiter berichten.

update 23.03.2011: Batman hat eine Pflegestelle mit Option auf Übernahme in Übach-Palenberg gefunden und darf am kommenden Samstag (26.03.2011) nach Deutschland reisen.

update 28.02.2011: Batman ist einfach nur Klasse. Er liebt sein Pflegefrauchen sehr und will immer in Frauchensnähe sein. Auch wenn er lange stehen und warten muss, bis sein Pflegefrauchen mit der Arbeit fertig wird. Manchmal schläft er halb im stehen und halb auf Frauchensschoß ein.

10.02.2011: Batman ist ca. 10 Monate alt, ein unkomplizierter Rüde, total lieb, anhänglich, versteht sich mit allen Hunden und kann auch zu Kindern. Batmann ist Zuhause ganz brav, weiß sich zu benehmen, ist sauber, kann auch alleine bleiben und bellt nicht. Er geht gerne auf die Couch und am liebsten ins Bett. Batmann ist ein intelligenter Rüde, der schnell lernt und auch schon ein paar Grundkommandos kann. Er kannte bis jetzt keine Leine, deswegen zieht er noch ein wenig. Da er sich sehr gut abrufen lässt, kann man ihn ohne Probleme frei laufen lassen. Batmann hat derzeit noch entzündete Stellen auf der Haut, als er auf die Pflegestelle kam war er total dreckig, hatte sehr gemuffelt und Durchfall. Jetzt,  nach 5 Tagen,  wurde er gebadet, der Durchfall ist weg und die entzündeten Hautstellen verblassen langsam. Batmann ist ein junger, agiler, sehr freundlicher und unproblematischer Rüde, der ein neues Zuhause sucht.