Ruga - Amy ist vermittelt

 

Bilder von Januar 2014

Bild von November 2011

Bild von Juli 2011

Bilder aus Deutschland (Dezember 2010)


zusammen mit Waka beim Transport nach Deutschland

Bilder aus Polen

 

update 13.03.2017: Amy ehemals Ruga hatte Besuch durch uns erhalten. Wir haben einen schönen Bericht erhalten und freuen uns für Ruga:

Amy hat ein wundervolles, liebevolles und fürsorgliches Zuhause. Ihr mangelt es an nichts. Sie ist sehr freundlich, offen und kam sofort um sich streicheln zu lassen. In meinen Augen gibt es kein schöneres Zuhause. Sie sieht sehr gut aus, ist gepflegt und hat eine tolle Figur.

update 20.12.2015: Wir haben Post von Ruga - Amy bekommen:

Amy geht es Bestens. Im Juni hat sie eine neue Freundin bekommen. Lissy. Die beiden spielen sehr viel und sind beste Freundinnen.Wir haben viel Spaß zusammen.Der Ridgeback der sie küßt ist Ghasan. Er macht hier oft Urlaub. Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit

update 02.02.2014: Amy ehemals Ruga hatte Besuch von uns erhalten, dieser hat uns berichtet das Amy eine aufgeschlossene, freundliche Hündin ist. Amy fühlt sich in ihrer Familie sehr wohl, versteht sich mit Hundekumpel Paul, ist gut erzogen und hat eine tolle Familie gefunden.


 

update 02.12.2011: Bei Amy gab es eine Nachkontrolle, hier der Bericht:

Amy ist eine zuckersüße und liebenswerte Hündin, die sich in ganz charmanter Weise ihre Streicheleinheiten holt. Schön den Kopf auf meine Beine gelegt und treu geschaut....und schon kann man gar nicht anders:-) Amy hat sich super entwickelt und ist eine wunderschöne Hündin geworden. Sie liebt ihren kleinen Dackel-Kumpel, mit dem sie sehr ausgelassen spielt. Amy ist eine sehr kluge Hündin, die geistig ausgelastet werden muss. Allerdings werden ihr die Spiele (wie z.B. Futtersuche), nachdem sie sie verstanden hat, schnell langweilig. Im Haus mußten die Türklinken umgebaut werden, da Amy perfekt die Türen öffnen kann. Leider hatte Amy vor kurzem einen Achillessehnen-Anriss, der von ihr Ruhe gefordert hat. Das fand sie nicht wirklich schön. Bedingt durch die Zwangspause, hat Amy im Moment 1-2 Kilo zu viel, aber Frauchen arbeitet daran. Auch an ihrem Jagdtrieb wird gearbeitet, da sie im nächsten Jahr an der Kutsche mitlaufen soll. Ansonsten ist sie eine absolut ausgeglichene und für die Familie sowieso ein Traumhund.


update 23.07.2011: Amy´s Familie hat uns geschrieben: Wir haben nach wie vor viel Spaß miteinander. Amy hat schon viele neue Freunde gefunden. Am liebsten spielt sie mit Apollo. Apollo ist ein 2 jähriger Golden Retriever und genauso albern wie Amy. Wenn wir mal nicht aufpassen und die Gartentür steht auf, geht Amy auch schon mal alleine zu Apollo. Er kommt uns auch regelmäßig besuchen. Morgens wartet ihr Freund Piet immer auf sie. Bevor er Amy nicht gesehen hat, geht er nicht nach Hause. (Sie ist ja auch ein hübsches Mädchen!!). Dann laufen die beiden um die Wette durch den Wald. Amy ist aber immer die Schnellere. Sonst spielt sie nach wie vor viel mit Paul. Wenn er mal keine Lust zum spielen hat, grummelt sie ihn so lange in seinem Körbchen an, bis er sich endlich bewegt, oder wir sie zur Ordnung rufen. Sie kann dann ja auch ganz schön fordernd werden. Eben ein richtiges Mädchen. Am liebsten wäre sie ja hier der Chef. Da müssen wir echt ganz schön konsequent sein, wo ich aber dann auch noch viel an mir selber arbeiten muß. Wir mussten auch noch alle Türklinken, die nach außen führen umbauen, da Amy die Tür ganz schnell aufmacht. Aber ist ja auch ein bisschen lustig.


update 18.12.2010: Ruga heißt jetzt Amy und hat sich ganz schnell in die Herzen ihrer Familie geschlichen, daher darf Ruga bleiben. Ruga hat eine gute Grunderziehung. Sie hatte die ersten Tage Angst vor den Pferden im Stall, aber zwischenzeitlich geht es ganz gut. Sie lebt noch mit 2 Rüden zusammen.

update 02.12.2010: Ruga hat eine Pflegestelle mit Option auf Übernahme gefunden und darf am kommenden Wochenende nach Deutschland reisen.

Ruga, geb. September 2008, jung, gesund, total lieb und relativ gut erzogen sucht dringend ein Zuhause. Das Kind hat plötzlich eine sehr starke Allergie gegen Hundehaare entwickelt, so dass es für die Famillie unmöglich ist, Ruga länger zu behalten. Denn Hund und Kind müssen isoliert werden - was nicht einfach ist .
Ruga versteht sich auch mit anderen Hunden, geht gerne spazieren, ist verspielt und anhänglich. Wenn die Famillie keinen für sie findet, wird sie ins Tierheim gehen müssen .