Pongo ist vermittelt

 

Bilder von September 2017

Bilder von Dezember 2016

Dezember 2015

Bilder von Juni 2015

Bilder von April 2014

Bilder vom Sommer 2013


Bilder von Januar 2013
 

Bilder von April 2012


Bild von Dezember 2011

Bilder von April 2011


Bilder von Oktober 20210

Pongo und Balou


Pongo auf der Fahrt in sein neues Zuhause

update 01.11.2017: Pongo meldet sich und schickt aktuelle Fotos aus dem Englischen Garten

Kaum zu glauben, daß Pongo jetzt seit knapp 7 Jahren bei uns ist. So langsam kommen bei ihm die ersten Alterserscheinungen, er hat Probleme mit der Bandscheibe. Aber mit Physiotherapie und Schmerzmitteln geht es ganz gut. Teilweise jagt er über die Felder und tobt mit anderen Hunden - da merkt man ihm die 11 1/2 Jahre nicht an.


update 08.01.2017: Pongo schickt Grüße und neue Fotos

Wir schicken mal wieder aktuelle Fotos von Pongo - es geht ihm gut. Wir wünschen schöne Weihnachtsfeiertage, einen guten Rutsch und ein gesundes, glückliches neues Jahr.

update 09.09.2016: Pongo hat sich gemeldet

Die Fotos von Pongo haben unsere Freunde bei einem Spaziergang im Englischen Garten gemacht. Es gibt dort einen sehr netten Biergarten, das "Minihofbräuhaus". Es ist bei Hundebesitzern sehr beliebt, weil fast alle freilaufen und zusammen toben. Pongo mischt immer mit, da merkt man ihm die 10 Jahre gar nicht an. Zur Zeit macht ihm das Wetter zu schaffen, aber uns auch. Sonst geht es ihm gut.

update 31.12.2015: Auch von Pongo erreichte uns Post:

Liebe Nicole,
wir wünschen allen Helfern und Freunden der SOS-Dalmatinerrettung ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Glück und Gesundheit für 2016.

Liebe Grüße Pongo und Familie

update 29.07.2015: Neues von Pongo

....wir möchten uns auch mal wieder mit einigen aktuellen Photos aus dem Garten melden. Pongo geht es sehr gut. Letzten Monat ist er 9 Jahre geworden. Die Zeit vergeht so schnell, er ist jetzt über 4 1/2 Jahre bei uns. Für heute liebe Grüße

update 01.05.2014: Pongo hatte Geburtstag und schickt Ostergrüße

Pongo hat sich im Urlaub den pinkfarbigen Sessel als Lieblingsplatz ausgesucht. Letzte Woche haben wir Pongo's 8. Geburtstag gefeiert. Es geht ihm sehr gut. Wir wünschen ein frohes Osterfest und schicken liebe Grüße, Pongo mit Anhang

update 24.12.2013: Wir wünschen allen zwei-und vierbeinigen Freunden der SOS-Dalmatinerrettung frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr mit viel Glück und Gesundheit. Liebe Grüße von Pongo und seiner Familie


 

update 20.10.2013: Pongo schickt zum dreijährigen herzliche Grüße...

..vor  3 Jahren ist Pongo bei uns eingezogen, die Zeit vergeht so schnell. Es geht ihm sehr gut - er hat eine Superfigur, sein Fell ist weich und glänzt und seine Blutwerte sind bestens.  Wir haben viel Freude mit ihm. Er ist ein großer Schmuser, manchmal auch ein Sturkopf. Wir unternehmen viel zusammen und er verreist auch gerne. Im Sommer waren wir 14 Tage in Oberammergau und Ende September übers Wochenende mit Freunden im Frankenland.


update 24.02.2013: Pongo war im Urlaub und berichtet:

Wir waren 1 Woche im Altmühltal und schicken ein paar Urlaubsfotos. Wir haben schöne Touren am Kanal entlang gemacht - zu Fuß und mit dem Rad, soweit es vom Schnee möglich war. Pongo hat es viel Spaß gebracht, über die Steine zum anderen Ufer zu hüpfen. Danach war erst mal Ruhepause auf der Couch angesagt - das war mal wieder sein Lieblingsplatz. Für heute liebe Grüße von Pongo und seinen Menschen


 

update 24.12.2012: Weihnachtsgrüße von Pongo:

Zu den Feiertagen wollten wir uns mal wieder melden mit Fotos von Pongo's Lieblingsplatz - es geht ihm sehr gut. Wir wünschen allen Helfern und Freunden der Dalmatinerrettung eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Viele liebe Grüße, Traudi und Jürgen mit Pongo

update 14.05.2012: Pongo on tour:

Wir haben einen Fahrradanhänger ausgeliehen und versuchen, Pongo daran zu gewöhnen. Dann könnte er uns auf längeren Touren begleiten – streckenweise frei laufen und sich dann wieder im Wagen erholen. Mal sehen…

update 30.04.2012: Liebes SOS-Team, wir wollten uns mal wieder melden und ein paar Urlaubsfotos von Pongo schicken. Er hatte am vorletzten Sonntag Geburtstag, seinen 2. bei uns. Dem Schmusebär geht es sehr gut. Für heute viele liebe Grüße, Pongo und seine Menschen

update 22.12.2011: Pongo schickt Weihnachtsgrüße:

Jetzt feiert Pongo schon das 2. Weihnachtsfest bei uns - es geht ihm sehr gut.

Wir möchten Dir und Deiner Familie frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünschen und auch allen Freunden der SOS-Dalmatinerrettung.

update 29.06.2011: Pongo hatte Besuch.

Laut Yvonne, die auch in dem Fall die neuen Besitzer von Pongo besucht hatte: Sehr sehr sehr verschmuster Hund, super zutraulich und lieb. Tobte auch glücklich durch den Garten und absolut sozialverträglich mit meiner Hündin. Ein glücklicher Hund mit super Zuhause! Ein besseres Zuhause hätte Pongo fast nicht haben können.


 

update 19.04.2011: Neues von Pongo

Pongo lebt jetzt ein halbes Jahr bei uns und feiert morgen seinen 5. Geburtstag - da möchten wir mal wieder ein paar Bilder schicken und berichten, daß es ihm sehr gut geht. Es bringt ihm viel Spaß, am Fahrrad zu laufen. Morgens kurz nach 05:00 Uhr mit Leuchtband die 1. Tour! Er läuft mit viel Kraft und Ausdauer - dadurch sind einige Pfunde auf der Strecke geblieben, er hat eine super Figur und Muskeln bekommen. Der Tierarzt war bei unserem letzten Besuch auch sehr zufrieden mit ihm. Das Training auf dem Hundeplatz und Toben mit anderen Hunden gefällt ihm auch gut und macht müde. Im Garten buddelt er gerne oder spielt mit dem Tautampen von Blues und Andhra. Abends liegt er am liebsten bei mir auf dem Schoß und träumt vor sich hin. Er ist ein ganz großer Schmusebär und braucht viele Streicheleinheiten. Wir freuen uns sehr, daß er zu uns kommen konnte, und wünschen ihm noch viele schöne Jahre bei uns.
Für heute viele liebe Grüße, Pongo und seine Freunde aus dem Bayernland.

 

update 07.01.2011: Pongo und seine Besitzer wünschen ein schönes neues Jahr. Pongo hat Sylvester unbeschadet überstanden.

update 12.12.2010: Pongos Besitzerin hatte auch geschrieben:

Pongo berichtet:

Vor vier Wochen wurde ich zu meinen 3. Herrschaften übergesiedelt. Ich war schon sehr skeptisch. Die Hinfahrt von Nordrheinwestfalen hatte ich mir schon dramatischer vorgestellt.

Aber es ging unheimlich gut, Balou, der „Besitzer“ des Autos war genau wie ich, sehr friedlich. Während der Fahrt schliefen wir zusammen ganz entspannt auf der Rückbank.

Meine neue Wohnung gefällt mir sehr gut. In jedem Zimmer habe ich einen Korb. Sehr gut gefällt mir der Platz unterm Schreibtisch von Jürgen, nämlich mit Blick auf den Wanderweg. Den gleichen Blick habe ich auch im Wintergarten. Beim Anblick einer schönen Hundedame fetze ich durch die Wohnung zur Terrassentür, dann sehe ich die „Dame“ noch einmal.

Das Fressen ist super. Neulich gab es frisches Rinderherz. Heute brachte eine Freundin frisches Rehherz mit - ausdrücklich nur für mich. Ich hab' es genau gehört. Milchreis mit leckeren Früchten ist auch nicht zu verachten. Frolic gibt es hier überhaupt nicht. Mein Fell wird auch schon weicher und ich habe auch nicht mehr so den unangenehmen Körpergeruch.

Aber anstrengend ist es schon bei meinen neuen Herrschaften. Pro Tag laufe ich cirka 13 km, plus Hundespiele. Hunde gib es nämlich an der Isar reichlich. Neulich wollten mich zwei Schäferhunde jagen, aber sie hatten bei meiner Kondition und Schnelligkeit absolut keine Chance. Kein Wunder, daß ich inzwischen schon einige Pfunde abgenommen habe. Fahren wir mit dem Fahrrad sagt Jürgen manchmal „Fuß“. Ich laufe dann ganz brav am Fahrrad. Warum heißt es denn nicht „bei Pedal“? Versteh' einer die Menschen.

Fernsehen ist ja wirklich stink langweilig. Traudi setzt sich in ihren bequemen Sessel und zack bin ich auch bei ihr. Wir kuscheln schön und verschlafen das blöde Programm. Das ist doch viel schöner.

Ich glaube, Traudi und Jürgen habe ich inzwischen ganz schön um die Pfoten gewickelt. Hier bleibe ich bestimmt, denn Kinder sind nicht mehr zu erwarten.

Ich wünsche jedem meiner Artgenossen so gute Zukunftsaussichten

Euer Pongo

update 06.11.2010: Pongo hat sich schnell eingelebt. Balous (ehemals Caro) Frauchen hat uns geschrieben. Sie hatte Pongo mit Balou zusammen abgeholt:

Pongo geht es so richtig gut. Er geht und darf sich frei in der Wohnung bewegen, die Nahrungsumstellung hat sehr gut und schnell funktioniert. Er bewegt sich sehr viel und mit großer Wonne, er läuft auch ohne Probleme am Fahrrad und freut sich, dass er endlich so richtig laufen kann. Tierliebe Nachbarn und Hundekumpels helfen beim Eingewöhnen.

Gestern waren Balou und ich mit T. und Pongo für eine längere Zeit an der Isar. Es ist unglaublich mit welcher Energie Pongo läuft. Ich habe den Eindruck, dass er sein neues Zuhause so richtig und in vollen Zügen genießt, aber auch das J. und T. mehr als begeistert sind, welch ein Schatz bei ihnen eingezogen ist. Ich hatte Pongo seit einer Woche nicht mehr gesehen und die viele Bewegung, die Nahrungsumstellung zeigen schon ihre Wirkung. Er sieht schon besser und anderes aus. Der Muskelaufbau ist durch seinen Bewegungsdrang im Aufbau und er bekommt eine gute Figur, sicher hilft auch hier jetzt auch DAS Richtige dosierte Futter.

Ich möchte mich aber noch zwei drei Zeilen zu nicht so Schönem Äußern. Pongo reagiert mit großer Angst auf einen Fellpflegehandschuh oder auch wenn man ihm zu etwas wegnehmen will, was er irgendwo gefunden hat, sei es auch ein Stück Holz, welches er aufnagen will. Ich habe den Eindruck, als wenn er die Menschenhand nicht nur liebevoll erlebt hat. Auch seine Wundstellen, im Genital und Beinbereich, die er durchs Lecken bereits vor einer Woche beim Abholen hatte und auch das Abrammeln seines Liegekissen in der Wohnung – welches er laut ehemaligen Besitzer immer mal gemacht hat-, seine langen Krallen an den Pfoten, all das  spricht eine Sprache.

Ich bin sehr froh, dass Ihr mit Euren Nachkontrollen herausgefunden habt, dass Pongo ein neues Zuhause braucht.

Die Wundstellen sind noch da auch das Aufspringen auf andere Hunde ist  hin und wieder noch da, den Schlafplatz lässt er wohl schon weitestgehend in Ruhe.

Wenn man all die ganzen Stresssignale sieht, die er vorher geäußert hat, muss man umso mehr den Charakter des Hundes loben, dass er dabei immer freundlich und liebevoll geblieben ist.

Es ist jetzt eine Woche her, dass Pongo eingezogen ist. In dieser kurzen Zeit ist ein Ruck durch den Hund gefahren und ich glaube kaum, dass er etwas vermisst.

Er muss weiter zu Ruhe kommen, den Umstellstress abbauen und er muss neu lernen zu vertrauen und ich bin mir sicher, dass T. und J. die Richtigen sind, ihm all das zu geben oder auch zu ermöglichen.

update 17.10.2010: Pongo hat ein neues Zuhause bei München gefunden und durfte gestern umziehen. Dier erste Nacht hat er gut verbracht und findet seine neuen Besitzer klasse. Wir freuen uns auf die kommenden Berichte :-)

update 12.09.2010: Pongo, ein kastrierter, tricolor Dalmatinerrüde der am 15.04.2006 geboren ist sucht nach knapp 3 Jahren in seiner Familie ein neues Zuhause.

Pongo ist freundlich, verträglich mit allem, gut erzogen, also ein Traumhund. Seine Familie gibt ihn wegen Familienzuwachs ab.

Pongo bleibt bis zur Vermittlung in seiner Familie.

 


 

update 02.05.2009: Pongo hat an einer der Sonntagstreffen von der Düsseldorfer Runde teil genommen. Elke war von unserem dreifarbigen Dalmi und seinen Besitzern begeistert:

Pongo war heute bei unserem Treffen dabei und ich muss sagen, Pongo hat sich toll entwickelt. Er hat einen intensiven Bezug und Bindung zu seinen Besitzern und ist auch im Gehorsam wirklich klasse. Er sieht sehr gut aus und alles in allem hat es Pongo wirklich bestens angetroffen....

update 05.11.2007: Pongo hat ein neues Zuhause gefunden.

Pongo wurde im April 2006 geboren. Er ist sehr kinderlieb (kleinstes Kind in der Familie war 2 1/2 Jahre), mit Hündinnen wie auch mit Rüden verträglich und kennt Katzen. Pongo spielt mit den Hunden der Pflegefamilie im Wasser (Rhein). Er ist nicht futterneidisch und auch nicht aufdringlich. Er kennt die Grundkommandos, an der Leine zieht er aber noch. Pongo ist sehr verschmust. Er ist noch nicht kastriert und geimpft - wird aber die Tage nachgeholt.

Pongo lebt auf einer Pflegestelle.