Patty ist vermittelt

 

Bilder von 2018

Mai 2016

 

Bilder von Januar 2014

 

was da wohl drin sein mag ?

nein, das war ein anderes Paket !

nach getaner Arbeit

Februar 2013

Patty mit den Hunden von der Gassirunde

mit Jimmy

Fotos aus dem alten Zuhause

Bilder von November 2011


Bild von Mai 2011

Junior wird abgeknutscht

Bilder von der Wanderung 26.9.2010

Bilder von September 2010

von links: Mister Shadow, Pluto, Miss Patty


von links: Pluto, Mimi und Miss Patty

Bilder von Juli 2010

erste Bilder aus Deutschland (Juli 2010)

 

Bilder aus Spanien

 

update 05.01.2019: Patty geht es gut. Wir haben Bilder aus dem Urlaub erhalten



update 15.05.2016: Bei Patty war eine Nachkontrolle mit dem Fazit: "Perfekte Familie mit glücklichem Hund. Alles super". Wir freuen uns mit und für Patty :-)

update 02.02.2014: Patty hatte ja bereits Besuch von ihrer ehemaligen Pflegestelle im neuen Zuhause gehabt, aber leider ohne Fotos. Da die neuen Besitzer keine schicken können, diesmal ein Besuch mit Fotos. Patty ist ein schwer zu fotografierender Hunde. Uns wurde von Patty im neuen Zuhause von beiden Seiten nur positives berichtet. Fazit: Toller Hund, tolle Familie, tolle Vermittlung. Jederzeit hat es ein Hund dort gut und ein wundervolles Zu Hause.


 

update 06.07.2013: Patty ist gestern in ihr neues Zuhause gezogen. Sie ist mit ihrer neuen Familie mit gegangen, als wenn sie schon immer zu ihnen gehört hätte :-)

update 17.03.2013: Patty hat sich sehr gut in ihrer Pflegefamilie eingelebt. Allerdings hat sie die ersten Tage konsequent ihre Grenzen ausgelotet. Sie lässt sich in ihre Schranken weisen, aber dies ist auch notwendig. Patty gehört zu den Dalmatinern die einem sonst gehörig auf dem Kopf rum tanzen. Mit Jimmy versteht sie sich gut, nachdem sie gemerkt hat, dass er mit zur Familie gehört und sich nicht vertreiben lässt. Auf ihre Art war sie eifersüchtig auf ihn, wollte ihre Menschen für sich haben, aber trotzdem genießt sie die Ruhe und Sicherheit die Jimmy ihr vermittelt. Patty ist mit allen Hunden verträglich, aber lässt sich draußen schnell durch stöbern ablenken. Ansonsten ist sie „zuckersüß“ zu ihren Menschen. Tja, was fehlt ihr – eine Familie mit Kindern ab ca. 12 Jahren, die eine agile Hündin suchen und auch Freude an Hundesport oder sonstiger Bewegung an der Luft suchen.

update 08.02.2013: Miss Patty ist gestern in eine Pflegestelle nach Remscheid zu einem Dalmatinerrüden gezogen.

update 31.01.2013: Pattys Frauchen hat einen Kliniktermin am 08.02.2013 ist es soweit. Wir hoffen das Miss Patty wenigstens eine Pflegestelle findet, da sie ansonsten zu Bino und Loulou in die Pension muss.

update 18.01.2013: Patty ist eine agile, junge, kastrierte am 12.06.2009 geborene Dalmatinerhündin.

Miss Patty wird wegen schwerer Erkrankung ihrer Besitzerin Wohnungslos. Frauchen muss in den nächsten Wochen dringend für längere Zeit in eine Klinik und kann sich auch anschließend nicht mehr um Patty kümmern.

Von Patty gibt es ganz viel zu lesen. Patty ist eine freundliche, stürmische, verschmuste Hündin, die nach Dalmimanier überall mit dabei sein möchte und es bisher auch war.

Sie kennt viele Grundkommandos, versucht aber immer wieder einmal das Ruder an sich zu reißen. Ihre Leinenführigkeit lässt zu wünschen übrig.

Miss Patty wünscht sich eine agile Familie die viel mit Hund unternehmen möchte, aber ohne kleine Kinder und Kleintiere.

Frauchen schrieb mir noch

Sie ist eine süße Maus,

immer gut gelaunt und quirlig,

Braucht Regeln und Grenzen,

ist dabei dann eine Dalmatinerin,

wie eine Dalmatinerin halt ist.

Ich wünsche ihr ganz schnell und ganz viel neues Glück.

Und werde sie ganz arg vermissen.

update 26.09.2012: Miss Patty hat ebenfalls gemeinsam mit Frauchen und Mr. Shadow an der diesjährigen Jahreswanderung teilgenommen. 

update 28.07.2012: Neues von Patty

Hallo liebe Nicole und liebes SOS-Team, endlich mal wieder Neuigkeiten von Miss Patty...Die wilde Hummel macht mir Freud' und Leid, doch eigentlich wird es immer schöner :-) Und jeder bestätigt mir noch immer, dass sie ja eigentlich ne ganz Süße ist (wenn man mal vom permanenten Anspringen vor Freude/Ungeduld und/oder Pöbbelei absieht...) Aber lest selber! Lachen ist gestattet!!! Ich sende eine Zusammenfassung von Miss Pattys Erlebnissen und Gedanken aus ihrem 2. Jahr bei mir....und Freundin Tess. Hier noch aktuelle Bilder aus dem letzten gemeinsamen Urlaub an der Ostsee - mit Pflegehund Tinka.

Auszug aus Patty´s Gedankenbuch zum 2. Jahrestag: Hallo liebes SOS-Team und ein Hallo an alle Liebhaber der Rasse von uns Flecken-Hunden. Jetzt melde ich mich mal wieder, um Euch zu sagen, dass Deutschland wirklich toll ist. Auch nach nunmehr schon 2 Jahren (!) gefällt es mir hier ganz hervorragend. Ich habe hier mein eigenes Rudel, habe viele Spielgefährten und eine ganz ganz tolle Freundin!! Sie ist zwar Griechin, hat keine Punkte, doch dafür denselben Spieltrieb wie ich, kann auch jaulen wie ich :-) und ist einfach nur klasse. Aber alles der Reihe nach. Ich möchte Euch allen mal eben kurz und knapp schildern, was in den letzten 12 Monaten weiter passierte bzw. was noch immer los ist
...unbedingt weiter lesen

   
  Wahre Liebe (mit Freundin Tess) Regieanweisungen  
   
  Alles hört aufmerksam zu Fütterung der Raubtiere  

update 22.12.2011: Patty hat uns einen Briefeschrieben:

Hallo SOS-Team, ich melde mich mal eben schnell, um Euch aktuelle Bilder von mir und meinem Kumpel Mr.Shadow zu senden. Der Herbst ist so schön, sodass die Inge bislang an jedem Wochenende mit uns tolle lange Wanderungen macht. Mr Shadow zeigt mir immer wie es gemacht werden soll ...... und ich bin eine Musterschülerin: Wenn ich will, mach ich ihm alles nach :-) Und alles macht Spaß, ist interessant und macht auch müde. Und die Suchspiele machen mir besonders viel Spaß!!! Ab und an bin ich beim Apportieren des Balles beteiligt. Frauchen lobt mich, denn ich werde von Monat zu Monat besser. Aber eines habe ich jetzt endlich auch verstanden: Wenn ich zurücklauf und "durch die Beine" höre, dann laufe ich auch durch die Beine von Frauchen. Die freut sich mittlerweile wie Bolle, dass ich das nun endlich beherrsche. Naja, das leckere Stückchen Fleischwurst lass ich mir doch nicht entgehen :-)))) Jetzt muß ich aber wieder los: das Abenteuer ruft!!! Eure Miss Patty -Küsschen *grins*- (Das Springen geb ich so schnell nicht auf..!!!Niemals!!!!)

Hallo, dann will ich (Ingrid) auch noch mal eben ein paar Worte schreiben. Seit September habe ich immer mal wieder mit der kleinen agilen Dame diverse Höhen und Tiefen erlebt. Momentan ist wieder alles angenehmer - ich glaube, ihre Phase des Ungehorsams ist wieder mal eingestellt. Gott sei Dank. Ich glaube manchmal verrückt zu werden: ich habe nicht nur eine Dalmatinerin, sondern gleich mindestens drei von der Sorte auf einmal !!!!Miss Patty ist niemals wirklich ruhig - natürlich nur wenn sie schläft. Sie ist hibbelig, energievoll geladen, dabei aber immer gut gelaunt, manchmal jedoch jaulend wie ein Kojote, wenn sie ihren Willen nicht bekommt oder nicht beachtet wird. Sie ist eifersüchtig, aber nicht mehr futterneidisch. Sie verteidigt jedoch ihre Spielsachen, ist aber gleichzeitig auch stark irritiert, wenn mal ein "Stärkerer" ihr die Meinung geigt. Entweder sie bleibt wie vom Donner gerührt einige Sekunden, auch mal Minuten stehen - oder kommt zu mir (Bin ich stolz!? :-) Einfacher wird sie sicher nicht werden - aber daher auch nicht langweilig.Hoffe allerdings doch noch auf Tipps, wie ich ihr das Anspringen endgültig abgewöhnen kann. Einige Tierhalter machen mit und beachten sie nicht, dann klappt es nach dem zweiten Anspringen!!! Andere allerdings streicheln sie wieder - und sie hat alles vergessen und springt immer wieder und dann auch um so höher.... :-( gggrrrr -> Sollte ich mit ihr ins Fernsehen und mal den Rütter befragen?????? hihihi <-Ich freue mich auf die Weihnachtswanderung mit Dir bzw Euch.

update 23.07.2011: Miss Patty feiert 1. Jahrestag mit ihrer neuen Familie

Mein Gedankenbuch: zum 1. Jahrestag 2011

Hallo liebes SOS-Team und alle Freunde von uns Punkte-Hunde
Ich bin Patty, nein! Mein neuer Name ist ja Miss Patty seit dem 02.07.2010. Ab da wurde ich nämlich heimlich schon so gerufen, als ich vorwitzig aus dem Koffer lugte. Oder war es die Transportbox? Auf jeden Fall war ich in Düsseldorf – und hier roch alles so ganz anders. In der einen grossen schwarzen Tasche roch es aber ganz besonders gut verführerisch....

...unbedingt weiter lesen

update 25.05.2011: Miss Patty war mit Frauchen und Mr. Shadow am 15.05.2011 das Wochenende in Koblenz bei der Wanderung mit dabei. Miss Patty ist richtig erwachsen geworden. Allem Anschein nach, war sie jünger, als angegeben, denn sie hat noch einen Schuss nach oben gemacht. Es war schön zu sehen, wie Miss Patty sich jetzt endgültig in der Familie integriert hat. Sie gehört dazu :-) Am Montag waren sie noch bei Nicole Zuhause zu Besuch. Miss Patty hat Junior aufgemischt.



Bilder von der Wanderung 15.05.2011

update 23.02.2011: Es gibt erfreuliche Neuigkeiten bei Patty - sie kann nun doch in ihrem bisherigen Zuhause bleiben. Aber lassen wir ihre Besitzerin selbst zu Wort kommen:

Nachdem ich Euch mitteilte, dass die Kleine zurück in die Vermittlung muß, hat sich dann ja doch noch Einiges bei uns getan. Zunächst war ich leider 3 Wochen erkrankt, sodass ich Gott sei Dank wieder intensiver mit beiden Hunden zusammen oder auch getrennt arbeiten konnte. Getrennt ist wirklich Vieles viel besser, aber auch zusammen klappt es mit uns Dreien wesentlich besser. Und das meine ich auch wirklich so!!!<
br> Es reicht manchmal nicht nur, dass sich einer eingewöhnen, der andere umgewöhnen und Mensch sich drangewöhnen muß. Es ist vielmehr so, dass wirklich jeder sich finden muss! Und auch jeder verstehen muß!
Ich allerdings -als Tierhalterin eines zusätzlichen Hundes und dazu noch einer sehr temperamentvollen Hündin- war schon gefordert, auch alte Vorstellungen über Bord zu werfen und andere Wege der Erziehung bzw. Rangstellung zu akzeptieren. Wobei ich die Rudelführerin natürlich bleibe :-)
Im November/Dezember war ich arg gestresst, da Mister S. sich immer mehr zurück zog, Miss Patty immer agiler und dominanter wurde.
br> Dann aber, während der erneuten Intensivbetreuung beider Hunde habe ich meine Einstellung zur Rangfolge beider Hunde geprüft - und teilweise geändert. Shadow wird der Miss gegenüber immer mutiger, was mich total freut - und sie wird ihm gegenüber sanfter, was mich ebenfalls sehr freut. Ohrenschlecken, Liebkosungen aber auch wohliges Knurren gehören schon fast täglich zum Wohlfühlprogramm. Draussen, im Garten oder auf einer Wiese, jagt einer den anderen gerne!!!
Futterneid ist fast gar nicht mehr vorhanden. Nasch- und Klausucht hat noch nicht ganz nachgelassen, aber wurde auch weniger....
Die Leinenführigkeit ist wieder besser geworden. Aber Training ist täglich angesagt! Vor Allem, wenn Gerüche in die Nasen steigen - oder sichtbar Katzen vorbei laufen. Dafür sind Radfahrer nicht mehr so schlimm. Mit rechtzeitigem "Schau" ist alles paletti.
Das Vertrauen zueinander ist gewachsen - bei uns dreien.... und darum haben wir zu dritt auch mehr Spaß, wenn wir alle drei unangeleint laufen. Es ist wirklich schön zu sehen und zu fühlen, dass mit langem Atem und viel viel Geduld sich alles nach und nach fügt !!!!
Ja, ja, ich muss schon sagen, so ein Hund "mit unbekannter Vergangenheit"/von der Straße ist doch ein kleines Überraschungspaket. Das Interesse an Mülltonnen und gelben Säcken war am Anfang schon recht groß und man merkt, dass Miss Patty sich draußen recht unabhängig fühlte und auch manchmal noch fühlt, was sich auch bei den Spaziergängen noch mal bemerkbar machen kann, wenn sie einfach stiften gehen will. Doch hat sie nun wohl verinnerlicht, dass ich/wir ihr Rudel sind, an dem sie sich jetzt orientiert. Und auch Mister Shadow schaut sich nicht mehr nur nach mir um.... :-)

Doch heute bin ich froh, dass ich ausgehalten habe. Und diese Erfahren möchte ich gerne weitergeben an Andere, welche vielleicht auch nahe daran sind, an temperamentvollen Jundhunden zu verzweifeln - und diese dann abgeben. Ein wenig schäme ich mich auch dafür, die Kleine wieder in die Vermittlung gegeben zu haben. Doch jetzt weiß ich, dass meine Liebe auf den ersten Blick stärker war. Und werde dafür mehrfach täglich entschädigt :-)

update 14.02.2011: Pattys Besitzerin hat für die Zeit ihres Krankenhausaufenthalts eine Lösung gefunden. Patty kann mit dem vorhandenen Rüden Mr. Shadow in der Wohnung bleiben und wird dort betreut.

update 07.02.2011: Da ihre Besitzerin ins Krankenhaus muss, sucht Patty dringend ein neues Zuhause.

update 04.01.2011: Patty ist eine kleine, zierliche, 20 KG, lt. EU Heimtierausweis am 12.06.2009 geborene, kastrierte Dalmatinerhündin.

Leider kommt der vorhandene Rüde mit Patty nicht zurecht, er zieht sich immer mehr zurück. Daher ist Patty wieder in der Vermittlung. Patty ist eine immer fröhlich, gut gelaunte junge Hündin, die Power hat und diese auch ausleben möchte. Bedingt durch einen leichten Jagdtrieb wird sie teilweise noch längere Zeit angeleint ausgeführt. Erhält sie ausreichend Auslauf, dann möchte sie am Abend nur noch auf dem Sofa kuscheln und auch dort einschlafen.
Die bekannten Kommandos beherrscht sie - für Leckerchen noch lieber. Etwas Futterneid ist da. Mit anderen Hunden ist sie verträglich, sie genießt das Spielen und Toben. Auf Grund ihrer Springfreude sollten Kinder bereits sehr standhaft sein (älter als 10J.)
Autofahren mag sie, auf langen Strecken schläft sie hinten ein. Miss Patty kann auch einige Stunden allein bleiben, ohne dass etwas beschädigt ist.

Patty lebt in 48291 Telgte bei ihrer Besitzerin.

update 27.09.2010: Miss Patty und ihr Freund Mister Shadow haben bei der Dalmatinerrunde am 19.09.2010 in Telgte teilgenommen.


von links: Pluto, Mimi, Miss Patty und Mister Shadow

 

update 03.08.2010: Patty ist vermittelt. Sie darf in ihrer Pflegestelle bleiben. Hier ein aktueller Bericht:

Hallo SOS-Dalamtinerfreunde,

hier folgt von mir endlich ein Bericht/Zusammenfassung der letzten 3 gemeinsamen Wochen mit der kleinen süßen PATTY.
Wie sich bereits deutlich bei Ankunft Flughafen Düsseldorf am 2.7. zeigte, ist Patty aufgeweckt und gar nicht scheu. Eher schon raufgängerisch, absolut kontaktfreudig, was durch ihre Sprungfreude nicht bei Jedem gut ankommt. Aber wir arbeiten daran! Konflikte mit Artgenossen gab es bislang nicht!!!  Sie ist jedesmal freudig erregt, wenn sie wieder einen neuen Spielkameraden sieht. Und wenn mal Einer nicht will, bespringt sie diesen mal eben mit Umarmung und Ohrenschlecken. Allerdings versteht sie die Hundesprache sehr wohl: sie läßt sich sofort von älteren Hunden in die Schranken verweisen :-)
Auf SITZ, "auf deinen PLATZ", HALT (an der Leine:  auf dem Bürgersteig vor dem Queren der Strasse) sind ihr jetzt auch bekannt. Auch Befehle ZU MIR und HIERHER werden immer mehr respektiert - und auch mal befolgt (Gründe siehe unten...) Nur den Befehl DOWN (aus dem Sitz) will sie einfach (noch!!!) nicht verstehen... Aber ein freiwillige SITZ vor dem grossen Fressen hat sie komischerweise bereits nach einigen Tagen sofort verstanden ... :-)
Stubenrein war sie endlich nach ca 10 Tagen, wobei meine Wohnung seitdem nicht mehr 5x täglich gewischt wird... (schade eigentlich!)
Bekanntlich laufen Dalmis gerne im Haus hinter den Menschen her. So auch Patty. Doch durch den sehr geregelten Rythmus bei mir, blieb sie bereits schon in der 2.Woche auch schon mal auf ihrem Liegeplatz - oder spielte weiter mit dem "grossen schwarzen Bruder" Mister Shadow. Patty hat sich gut eingelebt, Mister S. hat sich umgewöhnt - und ich hab mich drangewöhnt, einen kleinen quirligen Wirbelwind im Rudel zu haben. Patty versucht schon arg, ihre Wünsche durchzusetzen (um es mal nett auszudrücken!) Das in der ersten Woche ständige NEIN oder auch RUNTER ging Mister S. auf den Senkel. Er hat sich regelrecht verdrückt. Aber jetzt spielen sie miteinander, weil Patty auch ihre Ruhephasen mittlerweile hat, aber auch einhalten muß (eine Regel in diesem Rudel - was ihr allmählich auch als positiv einleuchtet: hat sie danach doch wieder enorme Energie für schöne Spiele). So liegt sie z.B. jetzt bei mir im Arbeitszimmer und schläft. :-)
Grobe Dummheiten macht sie auch: so versuchte sie mir doch glatt mal in der 2.Woche als auch nochmal letzte Tage ein belegtes Brötchen aus der Hand zu 'klauen'. Nur: Da laß ich nicht mit mir Spaßen. Sie war danach ganz schön eingeschüchtert - ganze 5 Sekunden!!!! Da der Couchtisch nix mehr zu bieten hat, auch die Küchenarbeitsfläche ist seit Pattys Einzug jetzt immer geräumt (was letztendlich immer auch einen guten sauberen Eindruck auf Gäste macht :-), also gar nicht soooo schlimm!), versucht Patty es auch bei Mister Shadow - und hat Erfolg: sie kann/darf ihm die Möhre oder auch den Tennisball abnehmen. Gewöhnlich nennt man es auch Mundraub.... Aber das ist seine Baustelle, nicht meine!
Patty ist - wie fast jede Frau - eine Schuhfetischistin: Immer gerade angezogene Schuhe werden spielerisch schnuppernd umspringen.
Dass Patty ihren Liegeplatz nicht auf der Couch gefunden hat, ist nach langem intensiven Gerangel zwischen mir und ihr endlich geklärt: ICH habe gewonnen! Sie liegt auf ihrem grossen Kopfkissen vor dem Sofa - wie Mister Shadow auf seinem neben dem Sofa!
Nachdem Patty ihre Behausung, ihr derzeitiges Rudel kennen gelernt und ausgetestet hat, lebt sie jetzt ihre bis dahin noch nicht wirklich erkennbare dunkle Seite aus:  Die Jagdsaison ist mit Beginn der 3.Woche eröffnet worden ..... Neben Vögel, Karnickel, heute morgen wurden sogar Pferde auf der Koppel begrüßt und hat sich nur so mal dazu gesellt/gelegt, findet sie auch Stöbern im Maisfeld super toll. Hier allerdings benötigt der Zweibeiner Ruhe und Gelassenheit. Sie kommt wieder, fragt sich nur wann... Denn: ZU MIR, HIERHER werden gehört - aber als Durchzug sofort wieder vergessen. Viel Schweiß und Nerven hat mich die Kleine dann immer gekostet - Patty allerdings kostete es dann regelmäßig nach diesen Alleingängen immer die Freiheit: Laufleinen haben schon ihren Sinn!!!!!!


update 14.07.2010: Patty war am vergangenen Sonntag auf der Dalmatinerwanderung in Bedburg dabei. Hier ein paar aktuelle Bilder von der süßen Hündin.

update 07.07.2010: Patty ist in Düsseldorf angekommen und wurde von ihrer Pflegemami herzlich in Empfang genommen. Sie ist überhaupt nicht ängstlich und sehr offen. Die vielen Menschen und Geräusche am Flughafen haben sie nicht interessiert, mehr Interesse hatte sie an den mitgebrachten Leckerlis. Hier ein erster Bericht aus der Pflegestelle:

Hallo Dalmi-Freunde,

endlich ist sie da: Patty, von mir bereits liebevoll Miss Patty gerufen. Hören kann sie, aber reagieren will sie noch nicht :-) Nun denn. Die junge, quirlige Dame ist an Allem interessiert. Ängstlich zeigt sie sich nicht, eher zurückhaltend vorsichtig, dann aber mutig und überaus freudig.

Mit meinem Rüden, Mister Shadow, hat sie sofort Kontakt aufgenommen - kleine liebevolle Schnauzenküsse ausgetauscht -bis es ihm zuviel wurde. Zu Dritt haben wir in der Küche übernachtet. Jedes Tier in seinem Körbchen, ich in der Mitte. Ich allerdings fand erst Ruhe, nachdem eine ganze Waschlappen-Leckaktion in Gesicht,Ohren und zum Schluß Fuß und Beine überstanden war... Nachts gegen 3:00h kleine Pieselaktion im Hundegarten, dann war sofort wieder Nachtruhe angesagt bis heut morgen um 5:05h

Die erste gemeinsame Morgen-Hunderunde hat sie vorbidlich gemeistert: sie ist leicht führbar, schnüffelt intensiv, schaut aufmerksam und lauscht neugierig den schnatternden Enten und läuft dem neuen großen Bruder hinterher.

 

update 30.06.2010: Patty hat eine Pflegestelle gefunden und wir diese am 2.7. beziehen.

Patty ist etwa 6,5 Monate alt, weiß-schwarz und bereits kastriert.

Sie wurde bei einer Tierschützerin in Spanien am Haus angebunden aufgefunden. Patty kann momentan noch nicht viel und hat welpentypisch sehr viel Unfug im Sinn.

Am 2.7. kommt der kleine Wirbelwind nach Deutschland. Es wäre schön, wenn dann ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle auf sie warten würde.