Luna jetzt Jelly ist vermittelt

 

Build von Juli 2011

Bilder aus Mallorca

mit ihrer Tochter Tanja

Luna wird künftig von Frau Riel unter Notfall-Dalmatinerrettung weiter betreut. Dort sind auch künftige updates zu finden. 

update 06.07.2011: Luna jetzt Jelly hatte Besuch von uns bekommen. Luna ist restlos zufrieden in ihrer Familie und absolut Problemlos.

update 01.11.2009: Jelly hat ihren ersten Urlaub auch schon hinter sich und hat es sich richtig gut gehen lassen.

update 16.07.2009: Luna jetzt Jelly ist gut in ihrer neuen Familie angekommen und hatte überhaupt keine Umstellungs Probleme. Bericht aus ihrem neuen Zuhause:

...Sie hat einen guten Appetit - nur nicht auf Trockenfutter. Das Selbstgekochte Futter schmeckt halt besser. Gestern haben wir noch einen ausgedehnten Waldspaziergang unternommen. Abends gab es 1 1/2 Std. Freilauf im Koog. Heute war eine Stunde spielen mit ihren Artgenossen angesagt. Bis jetzt ist alles i.O. Die Nacht war ruhig und es gab keine Probleme. Heute morgen hat sie uns sehr liebevoll geweckt. Zur Zeit liegt sie wieder auf ihren Platz - siehe Foto - und ruht sich aus.

Wir fragen uns allerdings, wie man  so eine liebevolle Hündin auf einer Tötungsstation abgeben konnte. Vielleicht war es auch eine falsche Interpretation und die Hündin wollte ihren Besitzer dort abliefern....

update 21.06.2009: Luna hat ein neues Zuhause gefunden :-)

update 09.06.2009: Lunas Pflegestelle berichtet:

Luna kam am 18.Mai zu mir nach Kiel. Sie war sehr abgemagert und noch ein wenig schüchtern mir gegenüber. Wir kamen in die Wohnung und erst einmal war da die große Angst, ob sie Probleme mit meinem Kater haben würde. Sie fand ihn sehr interessant und mittlerweile vertragen sie beiden sich richtig gut: Er streicht ihr um die Beine und sie leckt ihm schon mal im Eifer der Gefechts über den Kopf, was er dann nicht so toll findet ;)

Nachdem ich anfangs Sorgen haben musste, da Luna sehr dünn war und dann 4 Tage nach der Ankunft auch noch sehr hohes Fieber bekam, bin ich mittlerweile richtig glücklich mit ihrer Entwicklung. Sie nimmt zu und ist gesund und munter. Schnell merkten wir dann auch, dass sie nicht auf den Namen Luna hört und wir nennen sie jetzt Jelly Bean, da sie auf Jelly sehr gut hört.

Jelly läuft ohne Probleme an der Leine, sie zieht nicht und hört mittlerweile auch auf ihren Namen, wenn ich sie rufe. Wir sind gerade dabei, die Grundkommandos zu lernen und „ Sitz“ haben wir schon großartig gemeistert, auch das Kommen nach Rufen klappt sehr gut, man kann sich auf sie verlassen. Es ist sehr hilfreich, dass Jelly unbedingt ihrem „Frauchen“ gefallen will, sie lernt also sehr freudig, da sie bei Lob immer fröhlich durch die Gegend springt.

Am Strand waren wir auch schon und Wasser findet sie ziemlich blöde ;) Gestern habe ich sie das erste Mal überreden können, mit den Beinen in die Ostsee zu kommen, aber begeistert war sie nicht.

Jelly kann bisher bis zu 3,5 Stunden alleine bleiben, fiept dann anfangs leise, aber hört nach 5 Minuten auf und legt sich schlafen, zuweilen dann schon mal auf mein Bett ;)

Auch mit anderen Hunden sind bisher keinerlei Probleme aufgetreten, sie versteht sich mit jedem, und wenn ihr mal einer blöd kommt, dann dreht sie sich um und geht einfach. Auf abgelegen Wegen war sie schon von der Leine und gehorcht sehr gut auf Rufen, dann kommt sie immer fröhlich zurück gelaufen.

Ja, was gibt es sonst noch zu berichten?! Jelly ist im großen und Ganzen eine traumhafte, sehr zärtliche Dalmi-Hündin, die endlich ein schönes Zuhause finden möchte. Mir macht sie bisher immer nur Spaß und sie bringt mich mit ihren Gekasper immer zum lachen.

 

update 30.05.2009: Luna hatte hohes Fieber, der Tierarzt vermutet wegen dem Streß. Aber sie hat es überwunden und entwickelt sich super gut. Luna fängt an fröhlich und aufgeschlossen zu werden. Was sie gar nicht mag ist Wasser jeder Art, egal ob von oben oder von unten, dass ist nicht ihre Welt :-)))

update 21.05.2009: Luna lebt seit dem 17.05. auf einer Pflegestelle in Kiel. Sie ist sehr stark nach dem Tode ihrer Tochter Tanja (siehe Regenbogenseite) abgemagert. Sie hatte sich aufgegeben. Momentan wiegt sie 20 kg. Luna ist freundlich und wie man auf dem einem Bild sieht verträglich. Laut Tierarzt ist sie soweit gesund, könnte aber 4 kg zunehmen. In der Pflegestelle lebt sie mit einer Katze zusammen, die sie sehr interessant findet. Luna sucht jetzt eine Familie, die ihr hilft ihr Trauma zu vergessen.

 

Luna ist am 12.01.2005 geboren und kam am 17.05. aus Mallorca nach Deutschland. Der Besitzer wollte beide in der Tötung abgeben und lief der Betreiberin der Perreira in die Hände. Diese nahm Luna sofort mit.

Nun lebt Luna auf einer Pflegestelle in Kiel.

Weitere Informationen folgen.