Welpe 5 - Mogli jetzt Muggel ist vermittelt

 

Bilder von Januar 2014


Bilder von März 2013

Bilder von September 2010

Hallo ihr lieben, hatten einen tollen Tag an der See heute. Muggel hat 
sich als erstes mit einem jungen Dalmatinerrüden angefreundet. Hatte 
aber ansonsten im Watt und später auch im Wasser viel Spass.

mit Junior hat er gleich da weiter gemacht wo sie vor knapp 1 Jahr aufgehört hatten.

Bilder vom Januar 2008

Dezember 2007

13.12.2007

27.11.2007

vom 03.11.2007

vom 01. und 02.11.2007

vom 12.10.2007

update 25.09.2017: Und wieder ist ein Jahr vergangen. Happy Birthday zum 10. Geburtstag Mogli.
Leider geht es Mogli nicht so gut. Mogli frisst nicht gern. Hatte einen Schlaganfall und Gesichtslähmung. Diese hat sich schon sehr gebessert. Epilepsie hat Mogli leider auch. Vor kurzem hatte er eine Zahnfleisch OP. Wir wünschen dir für das neue Lebensjahr ganz viel Gesundheit!

update 06.11.2016: Mogli hatte seinen 9. Geburtstag


update 09.10.2015: Schöne Nachrichten von Muggel:

Mogli heißt bei uns nur noch Muggie. Er hat letzte Woche seinen 8ten Geburtstag gefeiert. Leider gehört er zu den Hunden, die sich immer vordrängeln wnn irgendwas "Böses" verteilt wird. Im Feb. 2010 hatte er seinen 1. epileptischen Anfall. Irgendwann haben wir das ganz gut in den Griff bekommen. Muggie kam irgendwann ohne Medikamente aus. Hatte dann "nur" alle drei bis vier Monate einen Anfall, von ca 1min. Dauer und war dann auch schnell wieder raus. Konnten wir gut mit umgehen, zumal er nie einen Anfall hatte wenn er allein war. Dann hatte er den 1. Cluster Anfall im Okt. 2014. D.h. 4 kurze Anfälle innerhalb von 12 Std. Wir warteten ab, was passiert. Am 09. Feb. 2015 (genau 5 Jahre) nach seinem 1. Anfall hatte er den nächsten Cluster, 8 Anfälle innerhalb von 24 Std. Trotz Diazepam, was wir inzwischen im Haus hatten, konnte er sich nicht so recht wieder beruhigen. Dann natürlich TA, mit erneuten Untersuchungen. Seitdem sind wir wieder auf Medi. und keine neuen Anfall seit dem. " Toi, toi toi" Dafür hat er im Aug.2015 ein Vestibulärsyndrom hinzubekommen. Es ist Schlaganfallähnlich und die Kopfschiefhaltung ist ziemlich typisch. Nach mehreren Infusionen und Spritzen muss er auch dafür jetzt noch Medikamente nehmen. Aber trotz allem ist er ein lebensfroher Hund geblieben, der gerne läuft, Flausen im Kopf hat, gerne mal die Enten in den Teich zurück Jagd und mit anderen Hunden spielt. Wir hoffen, noch viele Jahre mit ihm verbringen zu dürfen.



update 20.02.2014: Mogli schickte vor ein paar Tagen Liebe Grüße aus dem Schnee und als Frostbeule ist er gut verpackt :-)


 

update 21.09.2013: Muggel war bei der Jahreswanderung dabei. Muggel bestach durch seine ruhige Art - einfach toll.


Beim Spielen

update 17.03.2013: Mogli = Muggel hat am letzten Sonntag Nicole, Wolfram und Flora besucht.

Leider fand Flora Muggel total blöd, Muggel konnte Flora überhaupt nicht verstehen. Muggel hatte sich gefreut, wieder einmal uns zu besuchen. Wir freuen uns, das es Muggel so ein tolles Zuhause gefunden hat :-)

update 24.02.013: Mogli schickt herzliche Grüße

Hallo ihr lieben, endlich schaffe ich es mal wieder, von uns hören zu lassen. Es geht uns allen, besonders unserem Muggie recht gut. Seine epileptischen Anfälle haben wir im Griff bzw. sind" toi toi toi " schon seit Sept. 2012 nicht mehr aufgetreten, gibt auch keine Medikamente mehr. Heute hatten wir bei allerbestem Wetter gerade unseren alljährlichen "Kohlmarsch". Falls es euch unbekannt ist, wir machen einen großen Spaziergang, waren 3 Std. unterwegs, mit kleinen lustigen Spielchen für Mensch und Hund, Bollerwagen dabei für Marschverpflegung. Anschließend gibt es in einem netten Gasthaus "Grünkohl und Pinkel". Ich schicke einfach mal ein paar Bilder mit, die man so das Jahr über immer mal wieder macht. Ein Foto ist DK-Urlaub mit Husky Hündin Scaya, die beiden lieben sich nicht und haßen sich nicht, ist einfach so das der andere ab und zu mal da ist.


update 22.12.2011: Muggle ist ebenfalls mit Herrchen und Frauchen zu unserer diesjährigen Jahreswanderung ins Leotal gereist

update 14.11.2010: Muggel ist jetzt mit den Tabletten gut eingestellt und es gab keine neuen Anfälle.

update 27.09.2010: Uns erreichte ein wieder Post von Muggel:

Hallo ihr Lieben

Wir wollten schon so lange mal wieder von uns hören lassen aber,... wie das dann leider immer so ist.
Unserem Muggie geht es soweit auch recht gut, allerdings bekommt er jetzt Tabletten gegen seine Anfälle, die Homöopathischen Mittel haben nicht gereicht, da hatte er alle 4 - 6 Wochen einen Anfall. Jetzt müssen wir noch einmal zum Blut abnehmen, ansonsten verträgt er die Tabletten recht gut und hatte auch schon acht Wochen keinen Anfall mehr.
Letzte Woche waren wir auf dem Hundeplatz zum Fotoshooting, die Fotografin hat echt coole Bilder gemacht, musste ich euch unbedingt ein paar von schicken. Hundeplatz gehört überhaupt momentan zu Muggie's Lieblingsworten. Mindestens einmal die Woche zum spielen und da es meine Freundin ist, der das ganze gehört, auch einmal die Woche zur Erziehung. Dann manchmal am Wochenende noch Waldwanderungen oder Tierpark, Stadtbummel usw. Man lernt auch immer wieder neue Leute kennen. Gestern haben wir Muggie noch mal mit Lea fotografieren lassen, schick ich Euch dann auch noch mal was.

Viele liebe Grüße

update 20.07.2010: Uns erreichte ein aktueller Bericht von Muggel:

Hallo ihr Lieben, wollten uns einfach mal wieder melden. Bei uns geht es. Wir haben Muggel seine epileptischen Anfälle ganz gut im Griff. Der letzte war ziemlich schwach und kurz im Gegensatz zu den ersten. Er hat jetzt einen neuen Freund. Das ist Apollo und der wohnt bei uns in der Strasse. Meine Freundin hat jetzt auch ihren Hundeplatz fertig und da gehen wir dann auch noch min. 1x die Woche spielen. Diesen Sommer wollen wir einen Teich in unserem Garten bauen, mein Mann ist schon kräftig am Ausgraben. So jetzt erst mal viele liebe Grüsse von uns Dreien.


Mogli und Apollo

update 15.02.2010: Muggel sendet und Urlaubsgrüße aus seinem Dänemark-Urlaub. Er genießt es am Strand zu rennen, in den Dünen zu toben und freut sich anschließend auf sein warmes Sofaplätzchen.


Kaum wieder im Haus, legt er sich vor den Ofen.

update 29.07.2009: Neues von Muggel, allerdings kam es schon Ende März:

...es ist wohl mal wieder an der Zeit, das wir von uns hören lassen. Es geht uns allen recht gut, natürlich auch unserem Muggel. Ach ja der ist ja heute  genau 1,5 Jahre jung.  Er ist ein stattlicher sehr agiler, lieber, gut aussehender junger Mann,(...äh Hund). Egal wo wir hinkommen wir werden positiv auf ihn angesprochen. Außerdem ist er mit allen anderen Hunden sehr gut verträglich. Er erschreckt immer wenn ihm mal einer nicht so freundlich gesinnt ist, und geht jedem Streit aus dem Weg.
Heute ist er etwas geschafft, wir haben gestern an einem "Tellington-TTouch" Seminar für Hunde teilgenommen. Den ganzen Tag mit anderen Hunden zusammen sein und ständig aufpassen, ob nicht doch einer jetzt spielen will, ist doch ganz schön anstrengend.
Aber das Seminar war sehr interessant und ich denke wir werden auch etwas davon umsetzen. Die Arbeit mit der Balanceleine werden wir bestimmt üben, wir haben auch eine Mappe bekommen, in der die gelernten Touches noch mal beschrieben werden denn es war, über den Tag verteilt, doch sehr viel Neues.
Ach ja, wie auf dem Bild  zu sehen ist, das ist das Schönste für ihn, auf  dem Sofa liegen und kuscheln. So das war mal das neueste aus Bruchhausen, wir alle senden viele liebe Grüße

 

update 07.10.2008: Nicole hat mit Wolfram, Aramis und Junior Muggel und seine Familie besucht. Muggel ist noch genauso wie er vor einem Jahr war, nur das er sehr groß geworden ist :-)))

 

update 09.04.2008: Muggel ist jetzt ein richtiger Junghund mit Flausen im Kopf. Er kann zum Leidwesen seiner Besitzer alles gebrauchen :-))) Dennoch ist er ein freundlicher, lieber Kerl geblieben, der viel Freude bereitet.

update 22.02.2008: neuer Bericht der Muggel Besitzer:

Mal schnell wieder ein paar Grüße aus Bruchhausen, geht uns allen, besonders Muggel, recht gut. Er ist inzwischen 51cm groß und wiegt 18kg. Im Großen und Ganzen ist er recht lieb, versucht sich schon mal an Schuhe, aber die haben wir jetzt erst mal vom Flur verbannt. Er spielt gerne im Garten mit einem Quitscher, oder rast auch gerne Bällen hinterher, die er auch zurückbringt. Die erste Stunde Hundeschule haben wir auch schon hinter uns. Kürzlich mussten wir ihn unbedingt baden. Er musste doch mal ausprobieren, wie weit er wohl so springen kann, hin (über den stinkenden Graben) hat ganz gut geklappt, zurück leider nicht mehr. Aber das Baden hat er sich gut gefallen lassen.
Einer seiner Lieblingsplätzte, auf der Treppe, in der Mittagssonne.


update 18.01.2008: Mogli hat sich in seinem neuen Zuhause eingelebt. Er ist stubenrein, macht eine Menge Blödsinn, aber alles Problemlos.

update 23.12.2007: Mogli wurde heute von seinen neuen Besitzern abgeholt. Er hat wieder den weiten Weg zurück Richtung Bremen gemacht, wo er ursprünglich hergekommen ist. Seine neuen Besitzer kamen mit Enkelkind und Mogli war begeistert, wieder Kindergesellschaft zu haben. Zumal das Mädel im gleichen Alter und auch noch den gleichen Namen hat, wie die Tochter von der Pflegestelle, wo er groß geworden ist ))).

Wir haben ihn schweren Herzens ziehen lassen. Mach's gut Muggelchen.

mit dem Enkel

und die neuen Besitzer

update 28.11.2007: Mogli ist ein freundlicher, verschmußter, gelehriger Hund. Er versucht seinen Willen durch zu setzen, allerdings auf sehr liebenswerte Art und Weise :-)))

Er meldet sich, wenn er raus muß und es geht täglich weniger rein. Seinen Spitznamen " Muggel" hat er wegen seiner frechen, neugierigen Wesensart bekommen. Er hatte bisher vor nichts Angst.

Er lebt auf einer Pflegestelle in 53577 Neustadt


gemeinsames schlafen nach getaner Arbeit :-)


Name: Mogli

Pate: Sausewind Reisen

Rasse: Dalmatiner-Mischling

Geschlecht: männlich

Geburtsgewicht: 350g

Gewicht vom 23.10.2007: 4.600g

Gewicht vom 24.11.2007: 5.900g

Farbe: weiß-schwarz

Wesen: Mogli ist ein Draufgänger und Schreihals. Sobald ihm etwas nicht paßt, brüllt er los. Er ist vorwitzig und immer mit dabei.


Hier gibt es weitere Informationen zu den Welpen